Anzeige

Der ultimative Denim-Guide
Die perfekte Jeans für jeden Typ: diese Styles betonen deine Vorzüge

Ob groß oder klein, schmal oder kurvig, minimalistisch oder extrovertiert, fashionforward oder zeitlos – Jeans sind genauso vielfältig und individuell wie ihre Trägerin. Durch die schier unendliche Auswahl an verschiedensten Farben, Schnitten, Waschungen und Details findet jeder das Paar, das die eigene Persönlichkeit perfekt unterstreicht. STYLEBOOK & ASOS zeigen im ultimativen Denim-Guide genau die Styles, die jetzt am besten zu uns passen.

  • Foto: ASOS

    Dein Style – Deine Jeans! Unser Denim-Guide verrät dir, zu welcher Hose du jetzt greifen solltest!

Geschmäcker sind bekanntermaßen verschieden. Was dem einen der Must-Have Trend der Saison ist, ist dem anderen schlicht ein Graus. Trotzdem gibt es ein Kleidungsstück, das so wandelbar und vielfältig ist, das es in keinem Schrank mehr fehlen darf: die Jeans!

"I pull on my jeans and I feel all right" – schon in den 70er Jahren sang David Dundas Lobeshymnen auf unser Lieblingskleidungsstück. Warum? Ganz einfach: kein anderes Teil lässt sich so unkompliziert stylen wie die Jeans. Denim kann sexy, edgy, clean und elegant sein. Und das Beste: es gibt niemanden, dem sie nicht steht! Jeans betonen Kurven, zaubern ein paar Nummern schlanker oder sorgen auch mal für einen knackigeren Po.

  • Foto: ASOS

    Es müssen nicht immer Blue Jeans sein! Im Frühling lieben wir zarte Pastelltöne.

Bei dieser Auswahl kann man schon mal leicht den Überblick verlieren. Der große Jeans-Guide von STYLEBOOK und ASOS hilft dir deshalb, genau die Jeans zu finden, die deinen Style wiederspiegeln und deine Kurven perfekt in Szene setzen.


1. Size doesn’t matter: Jeans kennen keine Größe

Jede Frau kennt das Problem: endlich hat man eine Jeans gefunden, die am Bund nicht zwickt. Doch dann ist diese plötzlich zu lang oder steht hinten ab. Ja, die perfekte Jeans zu finden, ist oft eine Wissenschaft! Dabei sind Jeans so individuell konfigurierbar wie kaum ein anderes Kleidungsstück.

Ein besonderes Problem stellt oft die Länge von Jeanshosen dar. Zwar kann man diese bis zu einem gewissen Grad auswählen, doch besonders kleine oder großgewachsene Frauen verzweifeln oft in der Umkleidekabine. Dabei bringen immer mehr angesagte Labels Unterlinien speziell für kleine und große Frauen auf den Markt. Hippe Marken wie ASOS, River Island, Noisy May oder New Look zeigen mit ihren „Petite“- und „Tall“-Linien, dass Jeanslängen genauso individuell sein können wie die Trägerin. Das Beste: oft bieten diese Unterlinien exakt dieselben Modelle, die auch von der Hauptlinie geshoppt werden können. Eine bestimmte Körpergröße ist also kein Grund mehr für lästige Styling-Kompromisse.

Gleiches gilt natürlich auch für die weibliche Silhouette. Das Allroundtalent Jeans erfordert keine spezielle Kleidergröße, sondern betont die Vorzüge kurviger Frauen genauso schön wie die von Frauen mit eher androgynen Figuren. Egal also, ob man zu Kleidergröße 32 oder 52 greift – Denim zaubert in jedem Fall eine sexy Silhouette! Wir müssen uns jetzt nur noch für unser Lieblingsmodell entscheiden…

Selbst schwangere Frauen können sich auf ein unkompliziertes und modisches Jeans-Styling verlassen. Dank cooler Maternity-Linien von hippen Streetwear-Marken gehörigen schlabberige Baumwollhosen in der Schwangerschaft der Vergangenheit an. Wir kleiden unsere Beine jetzt stolz in Jeans!

2. Everyday’s Darling: Jeans als zeitloses Lieblingsstück

Als Levi Strauss die Jeans in den 1870er Jahren erfand, wollte er eine robuste Arbeitshose schaffen, die auch extremen Belastungen standhält. Die Jeans wurde allerdings auch außerhalb der Arbeiterschicht schnell populär und entwickelte sich zum Must-Have Kleidungsstück rebellierender Jugendlicher.

Heute sind wir davon zum Glück weit entfernt. Jeans sind salonfähig und stehen selbst im Büro für einen zeitlos schicken Style. Jede Frau sollte mindestens ein Modell im Schrank haben, das Saison für Saison besteht und ohne das wir nicht mehr leben können. Von klassischen Blue Jeans über enge schwarze Jeggings bis hin zu weißen Sommerjeans – unser Alltime-Favorite bietet unzählige Varianten und ist eine Investition, die wir gern tätigen.

Wer einen Klassiker für den Kleiderschrank sucht, sollte darauf achten, möglichst minimalistische Styles zu wählen. Extreme Waschungen, Destroyed-Effekte oder auffällige Trendfarben haben hier nichts zu suchen. Faustregel: die perfekte, zeitlose Jeans sollte sich zu allen Oberteilen in unserem Schrank problemlos kombinieren lassen. Besonders im Büro gilt: Weniger ist mehr! Blue Jeans, egal ob als Slim Modell oder coole Schlaghose, liefern in Kombination mit schicken Blusen einen bequemen Businesslook. Schwarze Skinnyjeans machen uns dagegen mit einem coolen Glitzertop zum Star der Partynacht. Und wer ein lauschiges Sommerdate im Park hat, überzeugt mit zeitlos schönen weißen Jeans.


3. Show it off: Jeans als cooles Statement-Piece

Es muss nicht immer zeitlos sein. Wer jetzt zu den neuen Eyecatcher-Jeans greift, hat enormes Potential zum Liebling der Streetstyle-Fotografen zu werden. Schließlich setzen Designer in dieser Saison auf Klotzen statt Kleckern und kleiden unsere Beine in auffällige Denim-Kunstwerke.

Modemutige Frauen tragen im Frühling Jeans mit auffälligen Acid Waschungen in allen möglichen Farbkombinationen. Besonders schön sind jetzt Pastellfarben wie Rosé und Mint. Das Motto der Saison lautet außerdem: Do it yourself, Baby! Customization ist Trend und erfordert bei Jeans noch nicht einmal außerordentliches Handwerkstalent. Witzige Patches und Aufnäher sind schnell angebracht und machen aus der Jeans „von der Stange“ ein ganz individuelles Lieblingsstück, das die eigene Persönlichkeit perfekt unterstreicht.

Extreme Destroyed-Effekte sorgen nun nicht mehr nur an den Knien dafür, dass die Jeans ein absoluter Hingucker wird. Auch Stickereien, fotografische Muster und Details wie Ketten ziehen alle Blicke auf sich. Wer es etwas ruhiger mag, entscheidet sich jetzt für eine ungewöhnliche Silhouette. Weite Skaterjeans, die über dem Knöchel enden, liefern ein lässiges Statement! Unserer Kreativität stehen in puncto Jeans in dieser Saison also alle Möglichkeiten offen. Einzige Einschränkung: wer eine solche Hose trägt, sollte neidische Blicke auf der Straße einfach selbstbewusst weglächeln...


Du möchtest noch mehr coole Jeans-Styles entdecken, die genau zu dir passen? Dann schau doch mal den großen Denim-Hub von ASOS an!

Anzeige