Stylebook Logo
Thema

Unglaublich!
von Katharina Junge
Ihr glaubt nicht, wie alt dieser Körper ist!

Carolyn Hartz besitzt einen Knack-Body, den jede Frau gerne hätte. Erst Recht, wenn man ihr Alter kennt – nämlich unglaubliche 69 Jahre! Vor 28 Jahren beschloss die vierfache Oma aus Perth, Australien eine Zutat für immer aus ihren Ernährungsplan zu streichen, um so auszusehen...

Im Juli wird Carolyn Hartz 70 Jahre alt. So sieht sie allerdings nicht aus. Ganz im Gegenteil, die Australierin besitzt einen Körper, der locker den Body einer 30-Jährigen in die Tasche steckt! Auf ihrer Instagramseite „Sweet Life“ präsentiert sie sich gerne in knapper Kleidung und Bademode. Ihr Anti-Aging-Geheimnis: der Verzicht auf industriell produzierten Zucker und das seit knapp 30 Jahren! Und dennoch: Für ihren Lebensstil erntet Hartz nicht nur Anerkennung...

  • Carolyn Hartz

    Foto: Sweetlife/ FRANCES ANDRIJICH

    Dieser Bikini-Body erntet neidische Blicke und das von Frauen jeden Alters

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

Der Verzicht auf Zucker

Den Grundstein für das klasse Aussehen legte Hartz im Jahr 1988 – allerdings aus gesundheitlichen Gründen. Mit 41 Jahren wurde bei ihr eine Vorstufe von Diabetes diagnostiziert. Im Interview mit der „Daily Telegraph Australia“ erzählt sie, dass sie süchtig nach Zucker gewesen sei, teilweise habe sie mehrere Stücke Cheesecakes zum Frühstück gegessen. Trotzdem war sie niemals dick, wie auch Fotos von früher zeigen. 

  • Carolyn Hartz

    Foto: Sweetlife

    Dieses Bild beweist es: Carolyn Hartz hatte auch in ihren Zwanzigern schon einen tollen Body


Die Australierin wollte ihre Gesundheit durch den Zuckerkonsum nicht weiter gefährden. So bat sie ihren Arzt um ein halbes Jahr, in dem sie die Zuckerwerte auch ohne medikamentöse Behandlung verbessern wollte. Mit dieser Entscheidung schaffte es die heutige vierfache Oma nicht nur gesund zu leben, sondern legte damit auch den Grundstein für ihr jugendliches Aussehen. 

Man ist, was man isst

Im Interview mit der australischen Nachrichten-Plattform „News.com“ sagt die 69-Jährige: „Man sollte darauf achten, was man sich in den Mund schiebt - das ist die eine Sache - die zweite ist, dass man sich bewegen muss.” Es ist also nicht nur eine Frage der Ernährung, man muss sich für eine Top-Figur eben auch sportlich betätigen. 

  • Carolyn Hartz

    Foto: Sweetlife

    Für eine solche Figur reicht keine Ernährungsumstellung, da ist auch Bewegung notwendig

Aus Krankheit wird Business

Mit ihrer Ernährungsumstellung schaute sich Hartz nach Zuckeralternativen um und wurde dabei auf Xylit, auch Birkenzucker genannt, aufmerksam. 2015 brachte Carolyn diese Zuckeralternative mit Gründung ihres eigenen Unternehmens „Sweetlife” nach Australien.

Xylit ist ein pflanzlicher Zuckeraustauschstoff, der nicht nur weniger Kalorien als Zucker besitzt, sondern aufgrund seiner karieshemmenden Wirkung, auch vermehrt in Zahnpasten und Kaugummis verwendet wird. Außerdem verursache er keine Hoch und Tiefs des Blutzuckers, was bei Zucker zu Heißhungerattacken führt. In ihrem Backbuch „Honestly Sugar Free Baking“ erklärt sie, wie zucker- und glutenfreies Backen funktioniert.

Anzeige: Auf der Suche nach zuckerfreien Backrezepten? Hier klicken!

  • Carolyn Hartz mit Tochter und Enkeltochter

    Foto: Sweetlife/ FRANCES ANDRIJICH

    Auch mit ihrer Familie (l., Tochter Natanya und Enkeltochter Cara) backt die 69-Jährige gerne, zuckerfrei versteht sich

Steckt da mehr als ein zuckerfreier Lebensstil hinter?

Dennoch hat die fast 70-Jährige nicht nur Befürworter ihres neuen Lebensstils. Neben vielen Komplimenten, wie „Wow, du siehst fantastisch aus! Ich werde deinem Rat folgen...”, finden sich auch kritische Meinungen unter ihren Instagram-Bildern. So werfen ihr einige User vor, auch operativ nachgeholfen zu haben, um in diesen Alter so auszusehen. „Kein Zucker... und falsche Brüste, falsche Zähne und Face Lift... Um fair zu bleiben: Sie sieht gut aus. Aber ich glaube nicht, dass es nur von der Diät kommt”, lautet ein Kommentar. Und einige glauben, dass Carolyn Hartz einfach nur PR für ihr Unternehmen mache: „Pssshht erzähl das niemandem, aber das ist mein Tipp, wenn man eine Firma gegründet hat, die Zuckerersatzstoffe verkauft: Führe ein paar Schönheits-OP's durch, engagiere einen Personal Trainer und sag dann, dass du 28 Jahre lang kein Zucker gegessen hast. Dann denkt jeder Zucker sei was schlechtes und kauft mein Produkt. Ich kann dann mehr für OP's ausgeben woop woop.” 

Das sagt der Experte

Doch was ist wirklich dran an Carolyns Anti-Aging-Wunderwaffe? Sorgt ein zuckerfreies Leben tatsächlich für weniger Falten und andere Alterserscheinungen? STYLEBOOK.de hat Ernährungsexperten und Buchautor Sven-David Müller (47, „Die Kalorien-Ampel“, Trias Verlag) nach seiner Meinung zur Erfolgsstory von Hartz gefragt. Die Antwort: Heutzutage lassen sich außerdem kosmetische Behandlungen, wie Liftings oder Botox, die zu jugendlichem Aussehen beitragen, kaum noch nachweisen”, so der Experte. Zum Business der 69-Jährigen sagt er: „Der Zuckerersatzstoff „Xylit” wurde früher zwar Diabetikern empfohlen, ist aber für den Körper schwer zu verdauen und kann zu schwerem Durchfall, massiven Blähungen und starken Bauchschmerzen führen. Die sogenannte Zuckeralternative ist rund 15 Mal teurer als industriell gefertigter Zucker, der bei maßvollem Konsum (ca. 50g Tag) nicht bedenklich ist.”  

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!

Anzeige


Kommentare