Stylebook-Logo fay Fashion Week Mailand stylebook
Thema

Um Armlängen voraus
von Sarah Radowitz
So stylisch verstecken wir jetzt Schlabber-Arme

Vergessen Sie Dekolletés, Arme sind jetzt der neue Hingucker! Bei den Modeschauen in Mailand und London sah man auf dem Laufsteg jede Menge kunstvoller Ärmel zu sehen. Schlaffe Oberarme lassen sich so ganz chic verstecken.

Von wegen arm dran: Schon seit Sommer lieben wir üppige Trompeten- und Glockenärmel. Doch spätestens im Frühjahr/Sommer 2016 führt nichts mehr an „ausgefallenen“ Ärmeln vorbei. Bei den Shows in Mailand und zuletzt in London gab es Pullover, Kleider oder Blusen mit „Gigot“, „Virago“ oder „Lampenschirm“ zu sehen. Praktisch: So müssen wir uns im Fitness-Studion nicht länger quälen für straffe Oberarme, Winkefleisch können wir ganz stylisch wegmogeln.

Was diese Trends bedeuten, erklären wir hier:

  • Gucci

    Foto: Getty Images

    Der Lampenschirm

    Da ist Designer Alessandro Michele wohl ein Licht aufgegangen! Bei Gucci wurden romantische Kleider und Blusen mit gerafften Ärmelmanschetten gezeigt, die ein wenig an wunderschöne Lampenschirme erinnern

  • Stella_Jean

    Foto: Getty Images

    Die Gardine

    Bei Stella Jean liefen die Models mit als Ärmel umfunktionierten Volantgardinen über den Laufsteg. Ein cooler Look für moderene Hippie-Girls

  • Roksanda

    Foto: Getty Images

    Die Glocke

    Designerin Roksanda Ilincic zog ihren Models dicke Ärmel in Glockenform an – sogar einen Mantel mit gepufftem Arm überm Rüschenshirt schickte sie über den Laufsteg. Der perfekte Look für Großstadtprinzessinnen

  • Erdem Moralioglu

    Foto: Getty Images

    Der Virago

    Designer Erdem Moralioglu war schon immer Meister der gepflegten Ärmelkunst. Zu sehen waren seine Models auf der Show nun in einer zauberhaften Version des Virago-Stils, der bereits im 17. und 18. Jahrhundert DIE angesagte Ärmel-Form war. Sogar Marie Antoinette trug diese

  • Giles Deacon

    Foto: Getty Images

    Die Fledermaus

    Designer Giles Deacon steht auf füllige Armpartien. Für Frauen, die mit schlaffen Oberarmen zu kämpfen haben, vielleicht das beste Detail des kommenden Frühjahrs. An Stoff wird hier jedenfalls nicht gespart

  • Jonathan Saunders

    Foto: Getty Images

    Die Asymmetrische

    Bei der Show von Jonathan Saunders rückte, dank Asymmetrie, nur EIN Ärmel in den Fokus. Weiterer Hingucker: Der leuchtende Grafik-Print. Für diesen Look braucht es allerdings trainierte Arme

  • Emilia Wickstead

    Foto: Getty Images

    Der Bischof

    Ein Trend, wie aus dem Vatikan: Der voluminöse und am Handgelenk festgeschnürte Bischofsärmel, den wir bei Designerin Emilia Wickstead erspäht haben


  • J.W.Anderson

    Foto: Getty Images

    Der Gigot

    J.W. Anderson setzte bei seinen gerafften Ärmeln auf den viktorianischen Stil. Eine starke Ellenbogentechnik, finden wir




Anzeige

Kommentare