Stylebook-Logo
Thema

Besessen vom Essen
Zwei Döner für Heidi Klum in der ersten GNTM-Folge

Am Donnerstag war es endlich so weit: „Germany's next Topmodel“ im TV. Neben jeder Menge schöner Mädchen gab es zum Auftakt auch einige Kuriositäten zu beobachten. Zum Beispiel Heidi Klum (41), die sich auf einen fettigen Döner stürzte.

  • Heidi Klum

    Foto: Getty Images

    Döner hin oder her, am Körper von Heidi Klum findet sich kaum ein Gramm fett

Schon in der vergangenen Staffel „Germany's next Topmodel“ drehte es sich oft ums Essen: Heidi Klum mit Döner, Heidi Klum mit Hausmannskost, Heidi Klum mit Würstchen – die Modelmama stellte ihre augenscheinlich normale Ernährung gerne zur Schau. Dieser Linie blieb sie nun auch gleich in der ersten Folge von „Germany's next Topmodel 2015“ wieder treu.

Anzeige

Döner macht schöner
Nachdem Heidi und Jury-Kollege Thomas Hayo (45) ein paar Mädchen schon vor dem Massencasting mit einer Wildcard in die nächste Runde geschickt hatten, gönnten sich die zwei eine deftige Mahlzeit. Mit dem eigens für die Jubiläumsstaffel gecharterten „Germany's next Topmodel“-Bus ging es in Berlin zur Döner-Bude. Aussteigen mussten die prominenten Talentscouts aber wohl nicht. Per Tablett bekamen sie ihr Menü in den Wagen geliefert.

Soll ich noch einen bestellen?“
Wie eine ausgehungerte Löwin stürzte sich Heidi Klum auf ihr Essen. Schon nach wenigen Bissen überlegte sie laut: „Soll ich noch einen bestellen?“ Doch bevor das nächste Döner-Tablett in den „GNTM“-Bus geordert wurde, bot Thomas Hayo Heidi an, seine Portion zu teilen. Dass das Supermodel diese Woche auf dem roten Teppich der „amfAR“-Gala in New York schlanker denn eh und je erschien, wirkte für den einen oder anderen Fan da wohl etwas merkwürdig.


Kommentare