Samsung Digital Lifestyle Stylebook Logo

Verrückter Instagram-Trend
Baby-Knautschgesichter erobern das Netz

Es dürfte der wohl bizarrste Instagram-Trend aller Zeiten sein: Unter dem Hashtag #RiceBallBaby posten Eltern Fotos, auf denen sie die Gesichter ihrer Babys zerknautschen.

Eine einfache Beilage der japanischen Küche sorgt derzeit für einen neuen skurrilen Trend auf Instagram: Onigiri. Dies sind dreieckige Portionen aus Reis, die im Land der aufgehenden Sonne zu vielen Mahlzeiten gegessen und oft mit niedlichen Gesichtern verziert werden. Diese dienen nun jungen Eltern als Inspiration.

  • #RiceBallBabys sind der letzte Schrei im Netz

    Foto: Instagram ernestlsk

    Wie niedlich! #RiceBallBabys sind der letzte Schrei im Netz

Baby-Pics mal anders
Unter dem Hashtag #RiceBallBaby laden etliche User Fotos ihrer Kinder hoch, deren Gesichter sie mit ihren Händen in die typische Form der japanischen Reisbälle gedrückt haben. Das Ganze mutet zwar etwas merkwürdig an – in den meisten Fällen sind die kleinen Knautschgesichter aber durchaus niedlich anzusehen. Und die Babys haben mit der lustigen Aktion allem Anschein nach auch kein Problem.

Mama...nooooooo!!! #riceballbaby #lol #nakikiuso #siopaobebe

Ein von aishaalishah (@moodydyosa) gepostetes Foto am


Verrückte Idee aus Japan
Angefangen hat alles mit Masahiro Ehara aus Tokio, der vermutlich einfach aus Langeweile ein niedliches Knautschfoto seines Babys auf Instagram postete, wie „Daily Mail“ berichtet. Mittlerweile hat der Trend es aus Japan in die ganze Welt geschafft – unzählige niedliche Fotos gibt es online bereits zu bewundern. Auch einige Hundebesitzer machen bei dem Internet-Hype schon mit.

#riceballbaby #riceballbabies #riceball

Ein von Rice Ball Babies (@riceballbabies) gepostetes Foto am

Doing his best #riceballbaby face. 🍙😂 #fawkesthecorgi #fawkes

Ein von Fawkes von Ottoman (@fawkesthecorgi) gepostetes Foto am


 
Anzeige

Kommentare