Stylebook-Logo

Diese Umfrage ist nicht frisiert
Männer mit Bart gehen häufiger fremd

Ihr Partner trägt Bart? Dann sollten Sie ihren Liebsten künftig etwas argwöhnischer betrachten. Eine Umfrage hat jetzt kuriose Zusammenhänge von Bartträgern auf ihr soziales Verhalten aufgedeckt.

Schlechte Nachrichten für Hipster und sonstige Bartliebhaber. Nicht nur, dass der Bart allmählich aus der Mode zu kommen scheint, es lassen sich mit ihm auch einige schlechte Angewohnheiten verbinden.

  • Prinz Harry

    Foto: getty images

    Kann dieser Bart lügen? Oh ja! Zum Glück lieferte Prinz Harry den Gegenbeweis, dass er selbst rasiert nicht die treueste Seele war. Er zeigt jetzt als Vollbartträger nur sein wahres Ich

Eine Umfrage unter 2000 Nutzern der Social-Media-Plattform „Eva“ ergab folgende überraschende Ergebnisse über Bartträger:

► Demnach zeigen 45 Prozent der Männer mit Bart ein aggressiveres Verhalten und sind streitsüchtiger als ihre bartlosen Artgenossen.

► 40 Prozent der Bartträger gaben schon mal an, etwas gestohlen zu haben. Wohingegen nur 17 Prozent mit glatter Gesichtshaut das zugaben.

► Aber es kommt noch schlimmer: Unrasierte Männer gehen viel häufiger fremd als rasierte. 47 Prozent der Bartträger gaben einen Seitensprung zu, während von den Bartlosen nur 20 Prozent untreu sein sollen. Ob das daran liegt, dass Bartträger attraktiver sind?

► Könnte man meinen. Allerdings gaben 62 Prozent der weiblichen Befragten an, dass sie Bärte gar nicht schön finden. Fast die Hälfte (44 Prozent) finden Bärte obendrein unhygienisch.

Nun ist Bart natürlich nicht gleich Bart. Interessant wäre doch auch, ob Männer mit Dreitage-Bart oder einem kleinen Schnauzer weniger häufig fremd gehen oder stehlen als jene mit langen Vollbart oder sogar umgekehrt.

Anzeige

Kommentare