Stylebook-Logo HTC Fashion Week Berlin Fashion Week Berlin stylebook.de

Zweiteiler, Hüte, Glanzstoffe, betonte Schultern, Rot Das grosse Trend-Fazit

Puh, geschafft! Die Berliner Fashion Week hat sich gestern Abend für das nächste halbe Jahr verabschiedet und wir sind nun im Bilde, wie der kommende Herbst und Winter 2013/2014 aussieht – modisch betrachtet. STYLEBOOK hat die Top-5-Trends zusammengefasst, auf die es ankommt. Soviel sei schon verraten: WIR freuen uns auf den nächsten Winter!

  • 1/6

    Foto: Getty Images

    Die Top-5-Trends von der Fashion Week Berlin

    Unser Trend-Fazit von der Modewoche in Berlin: Im Winter 2013/14 tragen wir vor allem Zweiteiler, Kopfbedeckungen, glänzende Materialien, betonte Schulterpartien und die Farbe Rot. V.l.n.r.: Laurèl, Holy Ghost, Laurèl, Hugo Boss, Perret Schaad

Spaß hat es gemacht, auf der Berliner Fashion Week, auch wenn die Füße nun eine kleine Massage verdient haben. Und überzeugt hat uns auch vieles, was wir gesehen haben. So sehr, dass wir einige Kollektionen gerne von der Stange weg ordern würden: Zum Beispiel die von Hien Le, Schumacher, Perret Schaad und Issever Bahri.

Auch die Avantgardisten unter den Designern, etwa Vladimir Karaleev oder der „Designer for Tomorrow“-Award-Gewinner Leandro Cano begeisterten mit ausgefallenen Highlights: Auf der einen Seite mit zerlegten Lagenlooks, auf der anderen mit voluminöser Haute Couture.

Und wie jedes Mal lassen sich auch nach dieser Fashion Week ein paar Trends ablesen, die scheinbar in der Luft liegen. Wie kann es sein, dass mehrere Designer gleichzeitig auf die Idee kommen, den optischen Fokus im nächsten Winter auf die Schultern zu lenken? Oder Rot als Trendfarbe auszuwählen? Und – ob es nun an Hedi Slimanes aktueller Kollektion für Saint Laurent liegt oder nicht – Hüte in jeglicher Form kommen ebenfalls schwer in Mode!

Die Top-Fünf-Trends der Berliner Fashin Week, an denen wir im nächsten Winter nicht vorbei kommen: in der Bildergalerie!

Anzeige

Kommentare