Stylebook-Logo Fashion Week NY stylebook

Styling-Wunderwaffe für jeden Anlass
von Alexandra Kusserow
Neue Uniform: der Blouson

Gesichtet auf der New York Fashion Week: Der Blouson ist der neue Blazer. Er ist ein talentierter Allrounder, der zu Pencil-Skirts genauso gut aussieht wie zu Zigaretten-Hosen oder kurzen Röcken in A-Linie. STYLEBOOK zeigt Ihnen, wie man den modernen Klassiker richtig stylt.

  • 1/4

    Foto: Getty Images

    Business

    Prabal Gurung (Mitte) zeigte den Blouson als Teil seiner Neuinterpretation des Kostüms mit überknielangen Pencil-Skirts. Zu streng? Dann tragen Sie Ihren Blouson zur Zigaretten-Pants und einem Shirt oder Top wie bei 3.1. Philipp Lim (rechts u. links)

Traditionell ist der Blouson ein eher sportliches Kleidungsstück. Man erkennt ihn am Reißverschluss, seinem Rundhalsausschnitt und engen Bündchen an den Ärmelenden und auf Hüfthöhe. Auf der New York Fashion Week haben wir in der vergangenen Woche jedoch  fantastische Neuinterpretationen entdeckt, mit ungeahnten Schnitten und überraschenden Materialien. Damit wird der Blouson endgültig zum Outfit-Allrounder – wir tragen ihn jetzt von morgens bis abends, im Büro und zum Abendkleid. So geht's:

Business
Wählen Sie für den Office-Look einen Blouson aus hochwertigen Materialien wie Seide, Leder, Tweed oder Wolle. Der Blouson an sich trägt auf – setzen Sie ihm also schmale Silhouetten entgegen, zum Beispiel eine enge Bluse zu Bleistiftrock oder Zigaretten-Hose. STYLEBOOK-Tipp: Booties (statt Pumps) lassen den Style jünger wirken.

Mädchenhaft
Muster, Applikation, Stickereien: bei diesem Look darf es verspielt und romantisch zugehen. Kombinieren Sie einen kurzen Rock, die schönsten Modelle laufen aktuell in A-Linie. Dazu passen kurze Pullöverchen und weiße Blusen. STYLEBOOK-Tipp: 20-Jährige dürfen zu flachen Penny-Loafern oder Brogues greifen. Ab 30 ist ein Kitten-Heel mit Midi-Absatz eine alltagstaugliche Alternative.

Sportiv
Die neuen Blousons haben kurze oder 3/4-Ärmel, dafür manchmal keinen Kragen. Auch die Materialien, zum Beispiel Neopren, sind sportlich. Das passt zu lässigen Teilen wie einer Jogging-Pants mit geradem Bein oder einem Wickelrock aus Jersey. STYLEBOOK-Tipp: Hier passen flache Schuhe besser als High Heels. Schön sind Espandrilles (im Sommer) oder Sneaker (im Herbst). Süß: ein kleiner Lederrucksack statt Zicken-Clutch.

Abends
Glänzende Materialien wie Seide oder Satin wirken sofort festlich – auch wenn der Schnitt des Blousons lässig ist. Hochgeschlossen zum passenden Rock sieht das Ensemble aus wie ein Abendkleid! Ansonsten sind auch Hosen aus Brokat ein Garant für Eleganz und sind in 7/8-Länge ein idealer Gegenpol zu den kurzen Jacken. STYLEBOOK-Tipp: Legen Sie sich den Blouson über die Schultern, statt richtig hineinzuschlüpfen. So wirkt er überm Cocktail-Dress wie ein edles Cape.

Anzeige
 

Kommentare