Stylebook Logo

Fitness-Trend Soulcycling
von Pia Sundermann
Darum ist Radeln das neue Clubbing!

Menschen über 30 schwitzen jetzt nicht mehr in Discos, sondern beim Soulycycling. Der neue Fitness-Trend aus New York setzt auf Elektro-Beats, Lichteffekte und das Gruppenerlebnis. Also alles wie im angesagten Club – nur ein bisschen gesünder.

Ein neuer Fitness-Trend schwappt aus dem Land der unbegrenzten (Sport)Möglichkeiten zu uns nach Europa: Nach Crossfit, Boxen und Anti-Gravity-Yoga ist Soulcycling der neue Hype, den man einfach kennen muss. So macht Schwitzen wirklich Spaß!

That's a wrap, #SXSW! Thank you for rocking out with Soul and @spotify in Austin! #SpotifyHouse

Ein von SoulCycle (@soulcycle) gepostetes Foto am

Verantwortlich für den neuen Trend, der jetzt auch bei uns angekommen ist, sind Stars wie Lady Gaga (30), David Beckham (41), Lena Dunham (30) und diverse Victoria's Secret-Models, die sich beim Soulcycling gut gelaunt die Seele aus dem Leib strampeln.

Anzeige: Kein Studio in der Nähe? Hiermit trainieren Sie ganz einfach Zuhause!

  • Foto: PR/Becycle

    Der neuste Fitness-Schrei aus den USA: SoulCycling, Fahrradfahren in Nachtclub-Atmosphäre. Gundula Cöllen (r.) hat mit ihrem Berliner Studio Becycle den Trend nach Deutschland gebracht

Die Wahl-Berlinerin Gundula Cöllen hat mit ihrem Boutique-Spinning-Studio „Becycle“ in Berlin-Mitte den Soulcycling-Trend im Sommer 2016 nach Deutschland geholt. STYLEBOOK.de traf sich mit der Gründerin und Fitness-Expertin, um mehr über das neue Fitness-Konzept zu erfahren:

1. Was genau ist Soulcycling?
Gundula Cöllen: „Soulcycle wurde 2006 von Elizabeth Cutler und Julie Rice in New York ins Leben gerufen. Beide haben nach einer cooleren Alternative zum Spinning gesucht. Angefangen haben die Freundinnen in einer Garage, in der die Musik bis zum Anschlag aufgedreht wurde. Aus Spinning wurde Party. Die Gründerinnen haben damit in den USA eine gewaltige Bewegung ausgelöst. Manche Besucher erzählen sogar von Entzugserscheinungen, wenn sie sich nicht einmal am Tag beim Radeln auspowern.“

2. Was unterscheidet Soulcycling vom Spinning?
„Ein Spinning-Kurs findet in der Regel in einem hellen Raum statt, die Musik ist beliebig – das war's. In einem Cycle-Studio herrscht hingegen eine ganz besondere Atmosphäre: Es ist dunkel, es gibt eine auf das Workout zugeschnittene Lichtshow, und der Rhythmus der Musik aus Elektro, Pop oder Funk überträgt sich auf die Pedale und erzeugt so eine ansteckende Energie – es ist im Grunde eine radelnde Clubparty für gesundheitsbewusste Erwachsene!“

3. Und inwiefern wird mit SoulCycle die Seele angesprochen?
„Der Instructor, also der Trainier, ist gleichzeitig auch Motivator. Trotz großer Klassen - bei uns stehen 32 Bikes - herrscht im Gegensatz zu anderen Fitness-Studios keine Anonymität. Am Ende des Kurses werden zum Runterkommen Kerzen angezündet, wie beim Yoga herrscht eine spirituelle Atmosphäre. Nach einer Cycling-Klasse fühlt man sich zwar ausgepowert, aber auch glücklich und ausgeglichen.“

4. Was wird beim Cycling trainiert?
„Cycling ist ein Total-Body-Workout, teilweise wird auch mit Hanteln trainiert. Sicherlich ist es mehr für den unteren Bereich gedacht. Doch wer richtig trainiert, muss auch seinen Core, also die Tiefenmuskulatur der Körpermitte, anspannen und in Bewegung halten. Was viele nicht wissen: Es ist auch ein Training, das ideal für Schwangere ist. Denn der Bereich vom Core wird sehr stabil gehalten. Selbst im hochschwangeren Zustand kann man noch zum Cycyling kommen.“

5. Also Soul Cycling ist wirklich für jeden geeignet?
„Ja, wir haben sogar Kunden bei uns, die über 70 Jahre alt sind. Cycling ist sehr schonend für die Gelenke. Dadurch ist es auch viel gesünder als Laufen, die Knie werden weniger belastet. Selbst wer mit der Bandscheibe Probleme hat, kann nach Absprache mit dem Arzt am Cycling teilnehmen.“

Saturday morning got us feeling some kinda way 👌🏼#becycleberlin #rideyourrhythm #BEcauseyoucan

Ein von BECYCLE (@becycleberlin) gepostetes Foto am

6.Wie viele Kalorien verbrennt man beim Cycling?
„Bei einem 45-minütigen Kurs verbrennt man bis zu 500 Kalorien. Wer richtig Gas gibt, kommt sogar auf 600 kcal.“

7. Wie oft sollte man idealerweise trainieren?
„Wer wirklich fit werden möchte, sollte dreimal die Woche trainieren. Anfängern empfehle ich, mit einem Training pro Woche zu starten.“

8. Welche Sportarten passen als Ausgleichssportarten dazu?
„Cylcing an sich ist perfekt zum Fettverbrennen. Allerdings sollten zusätzlich noch Muskeln aufgebaut werden, dafür eignen sich Ausgleichssportarten wie Barre und Yoga.“

9. Braucht man eine spezielle Sportausrüstung?
„Spezielle Bike-Schuhe sind ein Must, so bekommt man Halt in den Pedalen. Ansonsten reichen Sporttop und Leggings. Ich empfehle leichte Sportbekleidung, denn man powert sich schon ordentlich aus. Das T-Shirt bleibt bei einer Stunde Cycling garantiert nicht trocken.“


Anzeige