Stylebook-Logo Fashion Week Berlin Stylebook Logo
Thema

Mode-Highlights der Berlin Fashion Week
von Pia Sundermann
Diese 7 Looks sind nächsten Sommer Trend

Diese Woche haben uns die Designer auf der Fashion Week Berlin mit ihren Kollektions-Präsentationen einen Ausblick darauf verschafft, was wir im Sommer 2017 tragen könnten. Schon mal zum Merken: Die 7 wichtigsten Trends aus Berlin.

Sie wollen mit Smalltalk auf der nächsten Gartenparty beeindrucken? Dann erzählen Sie ihren Freundinnen doch von den nächsten Sommertrends 2017! Denn während die vier Top-Fashion-Metropolen New York, London, Mailand und Paris erst im September ihre Ideen präsentieren, gab es die neuen Sommer-Trends bereits auf der aktuellen Berlin Fashion Week zu bestaunen.

STYLEBOOK.de hat sich auf der Modewoche in der deutschen Hauptstadt umgeschaut und die 7 stärksten Sommer-Trends für Sie herausgefiltert:

  • Avelon

    Foto: Getty Images

    1. Streifenkleider

    Wie ein roter Faden zog sich dieses Muster durch die Kollektionen vieler Designer: Ohne Streifen werden Sie den nächsten Sommer modemäßig nicht überleben. Viele Labels zeigten sogar Total-Streifen-Looks. So präsentierte die niederländsiche Marke Avelon schmale Nadelstreifen in Kombination mit breiten Blockstreifen. Und wie Sie sehen: DIE Streifenfarbe 2017 ist übrigens nicht mehr Blau-Weiß wie diesen Sommer, sondern Rot-Weiß

  • Marina Hoermanseder

    Foto: Getty Images

    2. Daily Glamour

    Glitzerstoffe, Pailletten und extravagante Swarovskisteine sind jetzt nicht mehr ausschließlich für den großen Glam-Auftritt am Abend gedacht. Die Berliner Designer, wie hier Marina Hoermanseder, lassen ihre Kundschaft jetzt auch tagsüber funkeln. Wichtig: Nur ein Wow-Teil einsetzen und das übrige Outfit absolut alltagstauglich lassen, wie hier das Bustiertop zu Bluse und weiter Hose

  • Odeeh

    Foto: Getty Images

    3. Oversize-Silhouetten

    Der Berliner mochte es ja noch nie so knallhart figurbetont und sexy wie die Mailänder oder die New Yorker. Doch nächste Saison werden die Silhouetten, wie hier bei Odeeh, noch weiter. Durch die XXL-Shapes werden die weiblichen Rundungen nur noch zu erahnen sein können. Für mehr Feminität empfehlen sich High Heels statt Sneakers

  • Dawid Tomaszewski

    Foto: PR/Dawid Tomaszewski

    4. Aufknöpfbare Lederhosen

    Dieser Trend war nicht nur bei Dawid Tomaszewski, sondern auch bei Lala Berlin zu sehen: Nach Lederleggings und -karottenhosen werden Fashionistas nächsten Sommer Lederhosen mit seitlichen Druckknöpfen tragen. Wer meint, er hätte diese Hose doch schon mal früher gesehen, liegt richtig. In den 90er-Jahren gab es eine solche Hose aus Baumwolle von Adidas (die „Adibreak“) und wurde umgangssprachlich, nun ja, auch „Schnellfickerhose“ genannt... 2017 wird die einstige Prollbux dank oben genannter Labels zum Fashion-Piece geadelt

  • Horror Vacui

    Foto: Getty Images

    5. Nachthemd-Kleider

    Die Kleider von Horror Vacui erinnern Sie an Nachthemden? Goldrichtig! Designerin Anna Heinrichs entwarf bisher Pyjamas, bevor Sie jetzt ihre erste Capsule Collection mit Sommerkleidern präsentierte. Die luftig-lockeren Kleider mit Puff- und Keulenärmeln sind von Nachthemden inspiriert, die in Europa im 15./16. Jahrhundert getragen worden. Mit ihren Kleidern trifft Anna den Zahn der Zeit: Nightwear-Fashion liegt auch außerhalbs des Betts voll im Trend

  • Foto: Getty Images

    6. Breite Taillengürtel

    Die Bezeichnung „Accessoire“ ist hier eine maßlose Untertreibung! Der übergroße, in Falten gelegte Obi-Gürtel von Malaikaraiss bildet im wahrsten Sinne den Mittelpunkt des Looks. Getragen wird der XXL-Gürtel nicht nur über Kleider, sondern auch über Jacken und Mäntel. Auf weiteres schmückendes Beiwerk kann dann getrost verzichtet werden

  • Dorothee Schumacher

    Foto: Getty Images

    7. Herabhängende Bänder

    Zum Abschluss unseres Berlin Fashion Week-Reports kehren wir Ihnen nicht den Rücken zu, sondern zeigen Ihnen noch einen auf den ersten Blick eher unauffälligen Sommer-Trend für 2017: Lange Bänder, wie hier bei Dorothee Schumacher, die von Kleidern herabhängen, dürfen nicht an unseren Kleidern fehlen. Auch Malaikaraiss oder Odeeh zeigten diesen schmucken Trend an Mänteln, Kleidern und Ärmeln

Anzeige

Kommentare