http://www.stylebook.de http://www.stylebook.de/Schuh-Special-Herbst-2012-86127.html http://www.stylebook.de Logo_Deichmann

Slipper, Stiefel, Statement-Heels
Schuh-Trends für den Herbst

Die Nächte werden schon jetzt merklich kühler und nach den letzten sommerlichen Temperaturen im September werden auch lanhsam die Tage herbstlich. Höchste Zeit, den Schuhschrank auf die kommende Jahreszeit einzustimmen. STYLEBOOK hat die wichtigsten Schuh-Trends zusammengefasst.

  • 1/4

    Foto: PR

    Stiefel

    Fransenboots von Christian Louboutin // Klassiker von Valentino // Jimmy Choos Stiefel mit Reißverschluss und Kroko-Optik // DIE Lieblinge der Saison: die „Gaiter-Boots“ von Givenchy

Die klassischen Reiterstiefel werden jetzt abgelöst von der Cool-Variante. Das Objekt der obersten Begierde: Die „Gaiter“-Boots von Givenchy – Stiefel mit über den Schuh gestülpten Leder-Gamaschen. Kim Kardashian beispielsweise trägt sie bereits, während alle anderen auf langen Wartelisten stehen. Auch Louboutins Fransenstiefel dürften die Herzen aller Hobby-Cowgirls höher schlagen lassen. Wer es bodenständig mag, ist mit Jimmy Choos flachen Stiefeln in Kroko-Optik gut beraten. Toller Hingucker: der goldfarbene Zipper an der Außenseite des Schafts. Klassische Reiterboots sind neben den neuen Modellen natürlich trotzdem ein Evergreen, z. B. von Valentino.

Neben Stiefeln kommen auch Stiefeletten im Herbst zum Sonder-Einsatz. Der Kostümfilm „Anna Karenina“ mir Keira Knightley in der Hauptrolle kommt in die Kinos und passend dazu gibt es von Balmain und Dolce & Gabbana prunkvolle Blüten- und Goldstickereien auf Booties mit extrem schlankem Schaft. Auch Retromodelle – mit zugeknöpften Stoff-Einsätzen wie bei Fendi – oder die rockige Variante mit Zippern à la Giuseppe Zanotti sind gerade schwer angesagt.

High Heels sind nicht nur sexy und machen lange Beine, sie können auch ein echtes Statement sein. Besonders beliebt sind Pumps mit Humor-Faktor wie zum Beispiel die von Charlotte Olympia mit Gesichtsprofil auf der Außenseite. Hohe Schuhe ohne Heel? Klingt halsbrecherisch, sieht auch so aus – wirkt aber irre avantgardistisch. Das Label Alexander McQueen ist für Innovationen bekannt und verlängert einfach die Sohle der Schuhe, um Halt zu garantieren. Gar nicht futuristisch, dafür aber schick und tragbar sind College-Pumps, z.B aus schwarzem Leder von Bally. Glanz und Gloria finden wir bei Yves Saint Laurent.

Nach den hohen Absätzen geht es nun auf den Boden der Tatsachen zurück: Im Herbst setzen wir verstärkt auf Slipper oder Loafer. Vorteil Nr. 1: Sie sind bequem! Vorteil Nr. 2: Die Ausrutschgefahr ist quasi gleich null! Vorteil Nr. 3: Sie sind alle sooo schön! Ob mit Perlenverzierung wie bei Chloé oder aus Samt von Emporio Armani bzw. im Metallic-Look von Sigerson Morrison – wer die Wahl hat, hat die Qual. Nichts verkehrt macht man mit einem klassischen Paar, z.B. von Tod's.

Anzeige

Kommentare