Stylebook-Logo

Heißer Fummel(n)
Schwule Sex-Date-App Grindr launcht Mode-Kollektion

Bei Grindr heißt es ab sofort Hosen hoch statt runter: Die Dating-App für Schwule hat jetzt seine erste Fashion-Kollektion gelauncht. Ganz schön anziehend!

Der erste Eindruck zählt! Wohl deshalb verkauft die schwule Dating-App Grindr ab sofort Mode. Denn schließlich geht es bei Grindr eher darum sich aus- statt anzuziehen. Naja hübsch verpackt, kann ja auch ganz sexy sein.

Zumal die Kollektion hauptsächlich aus knappen Turnhöschen, Tank-Tops, Badeshorts und sogar heißer Unterwäsche zu Preisen zwischen 25 und 112 Dollar besteht (ca. 22 bis 100 Euro). Komplettiert werden seine besten Stücke mit sportlichen Sweatshirts, Anoraks (in auffälligem Grindr-Gelb) und witzigen Accessoires wie Bandanas und Stickern, z. B. mit dem Slogan „I play with the gays“ (dt. Ich spiele mit Schwulen).

Anzeige: Stylishe Männermode bis zu 70% reduziert gibt es hier!

Doch neben dem Style-Faktor erfüllt die Kollektion auch einen guten Zweck : Die Einnahmen gehen an die Organisation Athlete Ally, die sich gegen Diskriminierung von Schwulen, Lesben und Transgender im Sport einsetzt. Da behält Mann doch gerne die Hosen an!

Check out my latest images for Grindr's new clothing collection Varsity on GQ.com

Ein von John Arsenault Studio (@johnarsenaultphoto) gepostetes Foto am

Es ist nicht die erste Mode-Offensive von Grindr: Bereits im Januar wurde über die Dating-App die Show von London-Designer J.W. Anderson von der Fashion Week gestreamt. 

Anzeige