Stylebook-Logo Fashion Week Berlin Stylebook Logo

Die Show von Schumacher
von Sonia Lyson
Mode für mutige Frauen!

Die Schumacher Show gehört zu den Highlights der Mercedes-Benz Fashion Week. In der Kollektion für Herbst/Winter 2014 zelebriert Dorothee Schumacher (47) die Weiblichkeit der Frau. Im STYLEBOOK-Interview verrät sie, warum sie keine Verbote mag und was Frau auf jeden Fall kommenden Winter im Schrank haben muss.

  • Schumacher auf der Berlin Fashion Week

    1/6

    Foto: Getty Images

    Mode für mutige Frauen“, so lautet das Motto der Herbst/Winter Kollektion von Schumacher. Die Weiblichkeit steht im Vordergrund, bekommt aber eine neue Balance durch veränderte Schnitte und androgyne Elemente. Für die Key-Looks der Show: Bitte weiterklicken

STYLEBOOK: Liebe Dorothee, was erwartet uns in Ihrer Kollektion für den nächsten Herbst/Winter?  
Dorothee Schuhmacher: Diese Kollektion ist für mutige Frauen. Die Entwicklung der Frauen und das Spiel mit der Weiblichkeit sind mein Thema. Wir leben unsere Weiblichkeit ganz selbstverständlich. Luxuriös, bestickt, ausschweifend, unvernünftig und mit einer Down-to-Earth-Attitude. Dazu Rocker-Booties und alles bekommt eine ganz neue Balance. Weiblichkeit und Androgynität – zusammen ergibt das eine Wahnsinns-Ausstrahlung. Unglaublich schöne Kragen bei Mänteln haben wir diesmal auch dabei, die machen einen tollen langen Hals und verleihen einem eine Stärke und Selbstsicherheit. Und die Proportionen der Oberteile sind neu: Viel dicker, luftiger Strick als Statement mit kleinen schwingenden Röcken, die viel Bein erlauben. Das ergibt eine wunderbare Spannung.

Was hat Sie zu dieser Kollektion inspiriert?
Frauen, die mich faszinieren. Frauen die voraus gehen und die was zu sagen haben!

Haben Sie einen persönlichen Lieblingslook in der Kollektion?
Das ist schwierig. Jedes einzelne Teil, das in meiner Kollektion ist, ist mit voller Überzeugung und mit absoluter Begeisterung von mir und meinem Team entworfen worden – ich würde jedes einzelne Stück auch tragen. Nicht zu jedem Moment und nicht zu jeder Tageszeit, aber das ist ja genau das, was den Kleiderschrank einer Frau ausmacht. Dass man die Auswahl hat.

Anzeige

Sie haben es geschafft, als eine der wenigen deutschen Designerinnen Ihr Label international zu etablieren. Was ist Ihr Geheimnis?
Je mehr wir wir selbst sind und an uns glauben, desto erfolgreicher werden wir als Unternehmen.

Was macht die Berliner Fashion Week aus?
Berlin ist so eine tolle Stadt, hier herrscht eine ganz besondere Atmosphäre. Egal wo man auf der Welt ist, alle lieben Berlin! Alle lieben das Mutige, es einfach zuzulassen. Die Menschen lieben den Zeitgeist. Berlin ist teilweise so wunderschön – und dann gibt es wiederum ganz ursprüngliche, rauhe Ecken. Aber genau dieser Mix ist einzigartig und macht Berlin so besonders. Wir haben heute Gäste aus aller Welt hier und alle kommen sehr, sehr gerne. Für einen Gastgeber ist es das Schönste, wenn die Gäste gerne anreisen.

Welches Teil muss Frau nächsten Winter auf jeden Fall im Schrank haben?
Da geht nichts mehr ohne meine Earcuffs und Booties. Das Gegenspiel ist sehr wichtig. Ansonsten auf jeden Fall Röcke!

Und was wollen Sie 2014 nicht mehr in der Mode sehen?
Ich mag keine Verbote. Alles, was man liebt, sollte man so inszenieren, dass es selbstverständlich rüberkommt. No Gos gibt es nicht; wenn man ein gutes Gefühl und einen super Stil hat, bekommt man jedes Teil in einen Look hineingearbeitet.


Kommentare