Food-Fitness Stylebook Logo

11 tolle Rezepte fürs Power-Gemüse
Essen Sie sich schlank mit Spargel

Endlich ist die Spargelsaison eröffnet! STYLEBOOK.de erklärt, was Sie alles über den leckeren Gemüselulatsch wissen müssen. Außerdem: Elf Rezepte, die zeigen, dass Spargel nicht nur mit Sauce Hollandaise und Kochschinken serviert werden muss.

► Warum ist Spargel so gesund?
Spargel eignet sich gut zum Entgiften und Abnehmen. Er enthält nämlich so gut wie kein Fett. 100 Gramm Spargel haben nur 13 Kalorien. Wenn Sie ihn also nicht gerade in Sauce Hollandaise ertränken, ist Spargel nicht nur gesund, sondern ein echter Schlankmacher. Rund 2 Prozent pflanzliches Eiweiß, viel Vitamin C und Vitamine der B-Gruppen sind in den Spargelstangen enthalten.

► Woran erkennt man frischen Spargel?
Auf den ersten Blick sollte der Spargel leicht glänzen, die Köpfchen sollten geschlossen sein.
Machen Sie den Quietsch-Test: zwei Spargelstangen über Kreuz legen, aneinanderreiben. Wenn es quietscht, haben die Zellen noch genug Wasser, die Stangen sind frisch.

► Warum gibt es grünen und weißen Spargel?
Sobald der Spargel die Sonne sieht, bekommt er erst einen blauen Kopf und wird dann grün. Grünspargel wird gar nicht erst vor der Sonne geschützt und hat daher einige Inhaltsstoffe mehr.

► Wie lagert man Zuhause frischen Spargel?
Weißen Spargel lagert man am besten kühl und dunkel: Schälen, in ein feuchtes Tuch einschlagen, ab in den Kühlschrank. Grüner Spargel wird aufrecht in ein Glas mit Wasser gestellt. So lässt er sich bis zu drei Tage lagern. Geschälter Spargel lässt sich auch wunderbar einfrieren.

► Bis wann gibt es Spargel?
Die Spargelsaison endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag.  

Anzeige

Kommentare