Stylebook-Logo Digital Lifestyle Stylebook Logo
Thema

Nach Jeremy Meeks kommt die heiße Knastbraut
Sarah Seawright sorgt mit Mugshot für Aufsehen

Ein zuckersüßes Lächeln und engelsgleiche Gesichtszüge – Sarah Seawright (24) aus dem US-Bundesstaat Arkansas sieht zwar unschuldig aus, hat es aber faustdick hinter den Ohren. Schon häufiger kam sie mit dem Gesetz in Konflikt. Jetzt wird sie für ihren sexy Mugshot á la Jeremy Meeks (32) gefeiert.

So schön und so kriminell: Vor zwei Jahren brachte Jeremy Meeks Millionen von Frauenherzen mit seinem heißen Verbrecherfoto zum Schmelzen. Nun gibt es ein weibliches Pendant zu dem adretten Ex-Knacki: Sarah Seawright verdreht aktuell Internet-Usern den Kopf. 

  • Sarah Seawright

    Foto: Twitter/ mashable

    Diesem süßen Lächeln kann keiner widerstehen

 
Heiratsanträge für „#PrisonBae“
Sarah sieht zwar so aus, als könne sie kein Wässerchen trüben, ihre Kriminalakte spricht allerdings eine andere Sprache. Raub, Körperverletzung und Entführung sind nur einige ihrer Verbrechen. Zuletzt schwänzte sie einen Gerichtstermin wegen eines Verkehrsdeliktes. Die Polizei rückte an und nahm sie fest. Das „Pulaski County Sheriff's Office“ veröffentlichte dann den heißen Mugshot, der unter dem Hashtag „#PrisonBae“, was so viel wie „Knast-Schätzchen“ bedeutet, viral ging. Für die Beauty gab es nicht nur unzählige Komplimente, auch Heiratsanträgen flatterten ins Haus. Manch ein User verglich sie sogar mit „Game of Thrones“-Schönheit Emilia Clarke (29). Sarah sei die „Black Daenerys“.
 
Happy mit neuer Bekanntheit
Die Verbrecherbraut ist inzwischen wieder auf freiem Fuß und musste für den verpassten Gerichtstermin lediglich eine Geldstrafe in Höhe von 365 Dollar zahlen. Auf den sozialen Netzwerken genießt sie ihren Ruhm: „Dieser Scheiß ist verrückt.“ Ob ihr nun eine ähnliche Karriere wie Jeremy Meeks winkt? Der startet nach seiner Entlassung als Model durch, wie sein Management vor Kurzem der „Los Angeles Times“ mitteilte.

Anzeige

Kommentare