Stylebook-Logo stylebook serienhelden und filmstars

3. Teil von „Sex and the City”
Kommen Carrie & Co. zurück?

„Sex and the City“ machte sie zur Stilikone: Jetzt plaudert Schauspielerin Sarah Jessica Parker (48) über einen möglichen dritten Kinofilm der Erfolgsserie über die vier New Yorker Freundinnen.

  • Sarah Jessica Parker: Fortsetzung Sex and the City

    Foto: dpa Picture-Alliance

    Wird es bald einen dritten Kinofilm unserer Lieblingsserie „Sex and the City“ geben? Wir bleiben dran...

Wer hat sie nicht verfolgt, die amourösen und sexuellen Abenteuer der Freundinnen aus „Sex and the City“: Miranda, Samantha, Charlotte und allen voran natürlich Protagonistin Carrie Bradshaw. Nach sechs Staffeln und zwei Kinofilmen könnte es nun tatsächlich einen dritten Teil geben.

Anzeige

Das zumindest deutete Hauptdarstellerin Sarah Jessica Parker im Gespräch mit einem amerikanischen Fernsehsender an: „Ich habe schon immer gesagt, es gäbe da noch eine Geschichte, die erzählt werden müsste“, so die Stilikone in der US-Show „extra“: „Wenn die richtige Zeit und der richtig Ort kommen, dann sollten wir diese vielleicht erzählen.“

Klingt ein bisschen so, als wüsste das Alter Ego von Carrie Bradshaw schon ganz genau, worum sich ein dritter „Sex and the City“-Streifen drehen könnte... Und das letzte Abenteuer ist immerhin auch schon wieder drei Jahre her. Im zweiten Teil von „Sex and the City – Der Film“ hatten Sarah Jessica Parker und ihre Film-Freundinnen Kim Catrall (56), Kristin Davis (48) und Cynthia Nixon (47) versucht, mit einer gemeinsamen Reise in die Wüste Abu Dhabis ihrem stressigen Großstadtalltag zu entfliehen – mit mäßigem Erfolg, auch beim Publikum.

Sarah Jessica Parker jedenfalls würde sich über einen dritten Kinofilm freuen: „Es wäre wunderbar. Es macht Spaß, sich das auszumalen.“ Und die Fans von „Sex and the City“ sind da sicherlich der gleichen Meinung. Interessant wäre nur zu wissen, welche Geschichte über Carrie und Co. uns erwartet. Denn die Idee für eine Fortsetzung von „Sex and the City“ gibt es in den USA bereits.

Derzeit kümmert sich Sarah Jessica Parker aber erst einmal um ein Projekt namens „City Ballet“, eine Reality-Sendung, in der es um talentierte Nachwuchs-Tänzer und -Tänzerinnen geht.

Kommentare