Stylebook-Logo Logo Berlinale

Kreisch-Alarm an der Spree
Robert Pattinson auf der „Berlinale 2015“

Wird das die schlüpfrigste „Berlinale“ aller Zeiten? Gleich drei Filme handeln von der schönsten Nebensache der Welt. Außer Sex hat die „Berlinale 2015“ aber auch einige Topstars zu bieten. Sogar Robert Pattinson (28) und Jamie Dornan (32) kommen an die Spree.

  • Robert Pattinson

    Foto: Getty Images

    Robert Pattinson lässt die Fans in Berlin bald reihenweise dahinschmelzen

Am Donnerstag feiert die „Berlinale 2015“ mit einer großen Eröffnungsgala ihren Startschuss. Anke Engelke (49) und Festival-Direktor Dieter Kosslick (66) begrüßen die internationalen Gäste und stellen die Jury vor, bevor es gleich zur Sache geht: Juliette Binoche (50) stellt noch am ersten Abend ihren neuen Film „Nobody Wants the Night“ vor.

Anzeige

Erotische Highlights

Im Verlauf der „Berlinale 2015“ wird es schließlich ganz schön heiß: „Fifty Shades of Grey“ feiert bei den Filmfestspielen Weltpremiere und Jamie Dornan sowie Dakota Johnson (25) kommen höchstpersönlich zur Vorstellung, um ihre Fesselspiele zu präsentieren. Der Erotikstreifen ist jedoch nicht der einzige Festival-Beitrag, indem Sex eine zentrale Rolle spielt. Auch der Kunstfilm „Exotica, Erotica, Etc.“ oder die Dokumentation „Sprache: Sex“ lassen aufhorchen.

Hollywood lässt grüßen

Weibliche Fans können sich neben Jamie Dornan auch auf Robert Pattinson freuen. Der lädt mit den Filmen „Life“ und „Queen of the Desert“ gleich zwei Mal zum Anschmachten auf der Kinoleinwand ein. Weiteres Hollywood-Flair verdankt die „Berlinale 2015“ zudem Cate Blanchett (45) und Nicole Kidman (47), die ebenfalls ihren Besuch in der Hauptstadt angekündigt haben.


Kommentare