Stylebook-Logo
Thema

Sohn von Rennfahrer-Legende Niki Lauda wird Model
Diese Kampagne ist echt abgefahren!

Für seine neue Kampagne engagierte das italienische Label Salvatore Ferragamo jetzt einen Mann, der mit Modeln bislang gar nichts am Hut hatte: Rennfahrer Mathias Lauda (34), Sohn der Formel-1-Legende Niki Lauda (66).

Meisten versteckt er sich hinterm Lenkrad seines Aston Martin: Mathias Lauda. Er ist Rennfahrer – ebenso wie sein berühmter Vater Niki Lauda. Das italienische Traditions-Label Ferragamo erkannte sein Model-Potential jetzt trotzdem.

  • Mathias Lauda für Ferragamo

    1/6

    Foto: PR

    Mathias Lauda modelt für die neuen Mokassins des toskanischen Schuhlabels Ferragamo. Bitte weiterklicken!

Das Modehaus machte Lauda zum Star seiner neuen Kampagne. Im grauen Sommeranzug posiert der Österreicher vor einem Oldtimer-Cabriolet, die Haare lässig zur Seite gekämmt; auf einem anderen Motiv läuft er durch eine alte, italienische Kirche. An den Füßen trägt er die Mokassins, um die es in der Werbung eigentlich geht.

Stilsichere Reise durch die Toskana
Diese Aufnahmen entstanden im Rahmen der „Ferragamo Escape Campaign“, einer mehrteiligen Video-Serie, die jeweils einen prominenten Mann im Rahmen einer Reise durch die toskanische Küstenlandschaft begleitet, darunter Männermodel Johannes Huebl (37)  und der Brite Alexander Ljung (30), Gründer des Online-Musikdienstes „Soundcloud“.

Den dritten Teil, mit Mathias Lauda in der Hauptrolle, sehen Sie hier:

Wie Lauda im Interview mit dem italienischen Sportblatt „Gazzetta dello Sport“ verriet, war für ihn der kleine Ausflug ins Fashion-Business „eine Ehre“ – und bleibt hoffentlich nicht der letzte. Seiner Karriere als Rennfahrer jedenfalls stünden gelegentliche Model-Jobs nicht im Wege, schließlich sieht er das Ganze sehr entspannt: „Mir geht es nicht darum, ein großer Pilot zu werden, ich mag das Rennen und Schluss.“

Erst Rennfahrer, dann Stilikone?
Für Mode hat sich Lauda, Vater eines 16 Monate alten Jungen, bisher nicht besonders interessiert. „Ich mag Casual-Mode. Ich ziehe mich nur elegant an, wenn ich mit meiner Frau ausgehe“, so Lauda zu „Gazzetta dello Sport“. Das könnte sich in Zukunft wohl ändern. Bei der Show von Salvatore Ferragamo während der Mailänder Männer-Moderwoche saß er mit seiner Ehefrau in der Frontrow – und machte, von Kopf bis Fuß in Designerklamotten, eine ziemlich gute Figur.

 
 


Kommentare