Stylebook-Logo

Happy dank „Mode-Oscar“
Die 7 Style-Geheimnisse von Pharrell Williams

Mit seinem XXL-Fedora-Hut von Vivienne Westwood hat Pharrell Williams (42) ein Fashion-Statement für die Ewigkeit gesetzt. Nicht nur dafür wurde der „Happy“-Sänger jetzt mit dem CFDA-Award, dem Oscar der Fashionbranche, ausgezeichnet.

  • 1/8

    Foto: getty images

    1. Regel: Camouflage geht immer

    Tarnung dient eigentlich dazu, ein Erscheinungsbild so zu verändern, dass es nur noch mit Mühe zu erkennen ist. Pharrell Williams kehrt das ins Gegenteil um. Bei ihm wird der Soldaten-Look einfach nur cool, egal ob von Kopf bis Fuß gestylt oder zu Denim. Politische Aussage? Natürlich keine! Aber, ein Verteidigungslook für guten Stil

Sänger, Produzent UND einer der größten Styler – Pharrell Williams hypnotisiert mit seinen Gute-Laune-Songs Musikfans weltweit und schafft es gleichzeitig, ein Mode-Vorbild für eine ganze Generation zu sein. Dafür wurde Williams am Montagabend in New York mit dem CFDA Award in der Kategorie „Fashion Icon“ geehrt. 

Die Trophäe überreichte natürlich stilecht ein anderer Musiker mit Style-Ambitionen: Kollege Kanye West (37). Der verneigte sich vor Williams in seiner Laudatio mit den Worten: „Du bist mein Mode-Idol.“ Pharrell kontert ganz bescheiden: „Ich bin keine Mode-Ikone. Ich probiere nur viel aus.“ Auf seinem Instagram Account dankte Williams dem Council of Fashion Designers of America, kurz CFDA, für den Preis und seinem „Bruder“ Kanye für die tolle Rede.

Pharrell Williams überzeugt mit Style, Gesang und Charme
„Nicht nur wegen seines Looks und seines guten Geschmacks“, heißt es in der offiziellen Begründung sei Pharrell Williams mit dem Preis bedacht worden, „sondern auch wegen seiner Liebenswürdigkeit und Offenheit.“

Diane von Fürstenberg (68), Präsidentin des CFDA: „Wenn ‚cool‘ eine Person wäre, dann wäre es Pharrell.“ Sie könne sich nicht vorstellen, dass jemand ihm nicht verfallen würde. Wie recht sie doch hat…

Pharrell kann irgendwie alles tragen. Und das in den schrägsten Kombinationen. Dass dahinter aber ein ausgeklügeltes Fashion-System steckt, zeigt die Fotogalerie oben.

Auch Johnny Depp und Kate Moss sind Vorbilder
Vor Pharrell Williams wurden mit dem Preis bereits Promis wie Lady Gaga (29), Kate Moss (41) aber auch Johnny Depp (51) ausgezeichnet. 2014 war es Rihanna (27), die mit ihrem sehr transparenten Paillettenkleid für Furore sorgte. Williams blieb sich seinem Stil treu. Zur Preisverleihung kam er in seinem typisch unkonventionellen Mix aus Jeans, blauer Lederjacke, orangefarbenem Hemd, Käppchen und reichlich Bling-Schmuck an Fingern und Handgelenken.

Mit einem CFDA-Award wurden am Montag ebenfalls geehrt:

Womenswear Designer of the Year: Ashley Olsen und Mary-Kate Olsen für The Row

Menswear Designer of the Year: Tom Ford

Accessory Designer of the Year: Tabitha Simmons

Award fürs Lebenswerk: Betsey Johnson

International Award: Maria Grazia Chiuri und Piccioli für Valentino

  • Pharrell Williams

    1/3

    Foto: getty images

    Am Montag erhielt Musiker Pharrell Williams den CFDA-Award als „Fashion Icon“

Anzeige


Kommentare