Stylebook-Logo Fashion Week NY stylebook

Fünf Top-Trends der NYFW
Wir wissen, was Sie nächsten Sommer tragen werden

Während wir derzeit an Wintermantel-Käufe denken, zeigten die Designer in New York acht Tage lang bereits die Mode für kommenden Frühling und Sommer. STYLEBOOK.de hat die wichtigsten Strömungen herausgefiltert.

  • Oscar de la Renta, Proenza Schouler, Michael Kors, Jason Wu, Lela Rose

    1/5

    Foto: getty images

    Trend 1: Klatschmohn

    Wenn Blumen in der Mode im kommenden Frühjahr, dann blüht Mohn auf unseren Kleidern. Gesehen bei (v. l.): Oscar de la Renta, Proenza Schouler, Michael Kors, Jason Wu, Lela Rose

Nach über einer Woche Mode-Marathon im Big Apple steht fest: Der nächste Sommer wird knallig (Power-Farben), romantisch (Mohnblumen, Schleifen), unpraktisch (Knöpfe, Knöpfe, Knöpfe...) und sexy (Slip Dress). Die Top-5-Trends der New Yorker Designer im Detail.

1. Mohnblumen

Blumen sind ein Dauerthema in der Mode. Für nächsten Frühling-Sommer haben die Designer einen an der Klatsche und sich auf ein Gewächs eingeschossen: Klatschmohn. Sie blühten als Drucke (Jason Wu), aufgestickt (Michael Kors, Oscar de la Renta) oder als Texturen (Proenza Schouler). Warum es unbedingt diese Blume ist, die überall auf Kleidern sprießt? Im Persischen steht die Mohnblume symbolisch für die Liebe. Das lassen wir jetzt einfach so stehen.

2. Die neue Farblehre

Color-Blocking ist wieder angesagt. Nächste Saison trifft allerdings zart auf hart. Heißt: Giftiges Petrol wird mit zartem Rosé, strahlendes Ultramarinblau mit Pfirsich kombiniert. Wichtig: Bloß nicht die Powerfarbe mit einem neutralen Ton downgraden. Es muss flashen!

3. Schleifen

Überall auf New Yorks Laufstegen waren die Models hübsch verschnürt. Nein, das hat nichts anrüchiges und erinnert auch nicht an Bondage-Fetisch, eher an ein aufwendig verpacktes Präsent, das romantische Gefühle und die Neugier weckt, was beim Auspacken wohl zum Vorschein kommt. Das schönste Geschenk machen wir uns also demnächst selber.

4. Slip Dress

Sieht aus wie ein Nachthemd – tragen wir jetzt aber außerhalb des Bettes. Das Kleidchen mit den typischen Spaghettiträgern und extrem populär in den 90ern ist perfekt für jede Cocktailparty, aber auch ein Kombinationswunder, z. B. zum Long-Blazer oder einem Kaschmirpulli. Boss zeigte das Slip Dress in einer abgewandelten Business-Variante aus grauer Wolle. Darin ziehen Sie garantiert jede Verhandlung auf Ihre Seite.

5. Aufgeknöpft

Knopfleisten waren das Element auf New Yorks Laufstegen und lösen die sportlichen Reißverschlüsse der letzten Saison ab. Egal ob groß und golden poliert wie bei Opening Ceremony oder als Hemdknopf wie an einem transparenten Chiffonkleid von Carolina Herrera – dieser Trend ist neckisch und verführt subtil.

Anzeige

Kommentare