Stylebook-Logo Fashion Week NY stylebook

Neue Gerüchte um Dior-Posten
10 Millionen für Marc Jacobs?

Die Spekulationen nehmen einfach kein Ende. Wird Marc Jacobs (48) neuer Chefdesigner bei Christian Dior oder nicht? Zumindest ist jetzt die stattliche Summe von 10 Millionen Dollar durchgesickert.

  • Foto: dpa Picture-Alliance

    Marc Jacobs wird schon als nächster Chefdesigner bei Dior gesehen. Momentan arbeitet er für Louis Vuitton

Seit John Galliano (50) wegen antisemitischer Äußerungen als Kreativdirektor bei Dior entlassen wurde, ist die Gerüchteküche um seinen Nachfolger kräftig am brodeln. Als heißester Kandidat wird Marc Jacobs gehandelt, momentan Chefdesigner bei Louis Vuitton.

Anzeige

Bestätigt wurden die Spekulationen bislang zwar nicht, dafür gelangen aber immer mehr Details der Verhandlungen zwischen den Modehäusern an die Öffentlichkeit. So sollen Marc Jacobs und sein Geschäftspartner Robert Duffy laut Online-News der britischen „Vogue“ gerade in New York mit Christian-Dior-Präsident Sidney Toledano über die Einzelheiten des Wechsels sprechen. Und dabei scheint die beträchtliche Summe von monatlichen 10 Millionen Dollar gefallen zu sein! Geld hat das Unternehmen Christian Dior mehr als genug, schließlich gehören dem Luxuskonzern die Hauptanteile an der LVMH-Aktiengesellschaft. Auch Louis Vuitton ist Teil dieser Gruppe.

Heißt also: Wenn Jacobs bald für das französische Modeimperium Dior arbeiten sollte, wird er zu einem der bestbezahlten Designer weltweit! Dafür muss er dann jährlich neben vier Prêt-à-porter-Kollektionen auch für zwei Haute-Couture-Saisons entwerfen. Und dazu kommen ja noch seine eigenen Labels Marc Jacobs und Marc by Marc Jacobs. Da kommt auf den Amerikaner einiges an Arbeit zu. Aber die 10 Millionen Dollar Monatsgage dürften die Entscheidung wohl etwas erleichtern!

Kommentare