Stylebook-Logo Fashion Week NY stylebook

Die Modewochen starten
von Julia Wagner
5 Tricks, sich ohne Ticket auf Fashion-Shows zu schummeln

Stars, Models, Journalisten – zu den Shows und Partys auf den Fashion Weeks haben nur Branchen-Insider Zugang. Sie wollen auch, haben aber keine Einladung? STYLEBOOK verrät, wie Sie sich in den bunten Mode-Zirkus einschleichen. Und das ist einfacher, als Sie denken!

  • Backstage Tommy Hilfiger

    Foto: getty images

    Backstage bei der Show von Tommy Hilfiger in New York? Das Ziel ist der Weg. Dabei viel Glück!

Am Mittwoch startet die Fashion Week in New York – und eröffnet damit den Modezirkus, der anschließend nach London, Mailand und Paris weiterwandert. Für viele Fashionistas ist es DER Traum schlechthin, mal eine Karte für eine Show zu ergattern oder an einem der zahlreichen Events teilzunehmen. Das ist tatsächlich gar nicht so utopisch, wie Sie vielleicht meinen. Entscheidend ist dabei vor allem die richtige Attitude!!

1. Steigen Sie im richtigen Hotel ab
Im „The Standard“ oder „Ace Hotel“ in New York, im „Shoreditch House“ in London oder im Hotel „Costes“ oder dem „Hotel Amour“ in Paris treffen Sie während der Modewochen garantiert Fashion-Insider. Die wissen, wo und wann Schauen und Parties statt finden. Und vielleicht nimmt einer Sie ja sogar mal mit – jemanden MIT Einladung an der Seite zu haben, ist oft schon die halbe Miete. Außerdem: Wer im „The Standard“ wohnt, darf als Gast zu den Events im Hotel-Club „Boom Boom Room“ gehen, eine der beliebtesten Club-Locations von Stars, Designern und Models während der New York Fashion Week. Dasselbe gilt für das Restaurant des Pariser „Hotel Amour“. Hier herrscht während der Modewochen Ausnahmezustand. Luxushotels können Sie sich nicht leisten? Dann gehen Sie zumindest auf einen Kaffee oder einen Drink – abends an der Bar werden Sie IMMER jemanden aus der Modebranche treffen. In Paris sei Ihnen das wieder eröffnete „Ritz“ oder das „George V“ ans Herz gelegt, in Mailand das „Principe di Savoia“.

2. Halten Sie die Augen offen
Sie wissen immer noch nicht, wann und wo die Show statt findet? Einfacher Tipp: Achten Sie in angesagten Vierteln – in New York etwa in Soho oder dem Meatpacking District, in Paris das Marais – vor Hauseingängen auf lange Schlangen voll exzentrisch gekleideter Menschen. Während der Fashion Week heißt das immer: Hier findet gleich etwas Aufregendes statt! Die wichtigsten Locations sonst: In New York steht das Fashion-Week-Zelt am Lincoln Center, in London im Brewer Street Car Park ganz in der Nähe von Piccadilly Circus sowie der Topshop-Showspace am Old Spitalfields Market, in Paris sind die Tuileries-Gärten am Louvre die erste Adresse. Das letzte Stück des Weges müssen auch Gäste und Promis zu Fuß zurück legen, dicht gefolgt von Fotografen und Blitzlicht-Gewitter. Das kann man nicht verpassen! Übrigens: Vor allem die Celebrity-Gäste rechnen vor Schauen damit, angesprochen und fotografiert zu werden. Gut möglich also, dass Sie zumindest einen Schnappschuss mit Ihrem Lieblingspromi absahnen können.

3. Nutzen Sie Social Media richtig
Um zu wissen, wo die besten Events und Partys steigen, muss man eigentlich nur den richtigen It-Girls und Modeexperten auf Instagram folgen. Sinnvoll ist es, während der Fashionweek aber auch auf Geotags zu achten. Wer auf Instagram ein Foto oder Video teilt, fügt oft auch einen Ort hinzu. Wer nach diesem bestimmten Ort sucht, sieht, was Instagrammer an einer bestimmten Location geteilt haben. Offizielle Locations der New York Fashion Week sind z.B. Moynihan Station, die Milk Studios oder der übergreifenden Geotag der New York Fashion Week. Die richtigen Hashtags der New York Fashion Week sind übrigens #nyfw und #ss17.

4. Treten Sie selbstbewusst auf
Zugegeben: Wenn Sie kein Ticket haben, stehen Ihre Chancen nicht sonderlich gut. Probieren lohnt sich aber trotzdem, zum Beispiel in der Reihe für Gäste, die ein „Standing Ticket“ haben. Die werden im Pulk reingelassen und die Kontrolleure sind dann oft ein wenig überfordert. Mit etwas Glück schlüpfen sie einfach durch. Dreist gewinnt hier! Das Wichtigste beim Reinschummeln ist die richtige Attitüde, ein selbstbewusstes Auftreten ist oft entscheidender als ein perfektes Outfit. Sehen Sie einfach so aus, als wären Sie hier genau richtig. Zugegeben: Eine modebewusste Garderobe schadet nicht. Je besser Sie angezogen sind, desto weniger fallen Sie im Fashion-Volk auf. Übrigens: Falls es doch noch leere Reihen gibt, werden ganz zum Schluss oft noch Leute reingelassen, ohne Ticket. Ausharren zahlt sich also manchmal aus.

5. Passen Sie die richtigen Leute ab
Suchen Sie nach dem „Backstage“-Schild – meist an der Rückseite der Location. Hier trifft man früher oder später alle: Topmodels auf dem Weg zum Job. Superstars, die sich an den Menschenmassen vorbei auf die Show schleichen wollen. Star-Redakteure, die noch schnell ihrem Designer-Freund viel Glück wünschen möchten. Auch, wenn man es nicht auf die Show schafft – das ist schon aufregend genug! 

Anzeige

Kommentare