Stylebook-Logo Fashion Week London stylebook

Trend: Maxi XXL
von Thomas Helbing
Die neue Überlänge

Ganz London spricht von nichts anderem, als der neuen Saumlänge. Die wird nächsten Sommer noch länger als maxi, nämlich bodenlang. Doch mit Romantik hat der Trend nur am Rande zu tun.

  • Foto: Getty Images

    Die London Fashion Week hat Überlänge. Nein, sie dauert nicht länger als sonst, aber Röcke und Hosen haben jetzt Säume, die bis zum Boden reichen. Zu sehen waren die neuen XXL Looks bei (von l. nach r.): Ostwald Helgason, Fyodor Golan, Daks, PPQ, Holly Fulton, Paul Smith, John Rocha, TopShop & Matthew Williamson

Mini, Midi und Maxi waren gestern. Nächsten Sommer wird es züchtig, Kleider und Röcke werden dann in Gouvernanten-Länge getragen. Und selbst bei Hosen endet der Saum erst auf Bodenlänge.

Fast jede Kollektion in London hatte die neue Überlänge im Angebot, die an die Mode der Jahrhundertwende erinnert, als es für die elegante Dame ein Affront war, auch nur einen Hauch Knöchel zu zeigen. Und es scheint, die Designer hätten mit ihr ein neues Spielzeug entdeckt, so vielfältig zeigte sich der Trend:


• als lineare Silhouette, wie herabfallender Regen
• mit voluminösen Röcken, ausladend wie Domkuppeln
• tailliert, um den Körper perfekt zu proportionieren
• aus steifer Wolle oder metallischen Techno-Materialien oder zartem Chiffon
• bedruckt, bestickt, transparent oder plissiert
• kombiniert zu engen Tops, weiten Blusen, taillierten Jacken, mit Spaghetti-Trägern, tiefem V oder hochgeschlossen

Fazit: Fast alles geht! Praktisch: Mit der neuen Längen ist es egal, ob die Beine enthaart und sonnengebräunt sind, und welche Schuhe wir dazu tragen. Das alles sieht man nicht. Wer das ganze auf die Spitze treiben möchte, wählt natürlich die Schuhe nach dem Motto „Je höher desto besser“, um dem ganzen noch mehr Stoff zu geben.

Woher die neue Züchtigkeit? Altmeister John Rocha erklärte: „Ich habe den Sommer in Frankreich verbracht, wo viele Frauen extrem lange Röcke trugen, das empfand ich als speziell." Designer Ingvar Helgason vom Label Ostwald Helgason verriet, dass es eine spontane Initialzündung gewesen sei. Genauso wie bei Ashish Gupta: „Es gab keinen Grund, es hat mir einfach gefallen.“ Uns auch!

Anzeige


Kommentare