Stylebook-Logo Fashion Week Paris stylebook

Marant, Margiela, Kenzo & Co.
Designer zeigen Paris die kalte Schulter

Im nächsten Sommer wird es viel nackte Haut zu sehen geben. Doch keine Bange: Dieser Trend ist zwar sexy, aber nicht obszön: Designer bitten zum Schulterblick.

  • 1/7

    Foto: getty images

    Schulterblick

    Isbael Marant, Maison Martin Margiela und Kenzo haben besonders starke Schultern für den kommenden Sommer kreiert

War Schulterbetonung in den vergangenen Jahren durch Polster ein starkes Thema, legen Designer diese Partie für den kommenden Sommer frei. Die drei stärksten Schultern in Paris:

Isabel Marant – sexy:

Kurz und knapp sind die Kreationen von Isabel Marant meist. Doch jetzt spart die französische Designerin auch am Oberkörper mit Stoff: Sie hat sich von Elvis (natürlich wurde die Musik bei der Show gespielt) und Hawaii inspirieren lassen, sagt sie gegenüber dem „Telegraph" und erklärt: „Ja, die Sachen sind sexy, aber ich hoffe, nicht geschmacklos... Ich liebe Beine und ich liebe Schultern und Ausschnitte.“

Im nächsten Sommer müssen wir keine schwere Last mehr auf den Schultern tragen und dürfen Schlüsselbein zeigen. Ein sinnlich-schöner Befreiungsschlag.

Die Stylebook-Redaktion



Maison Martin Margiela – minimalistisch:
Wunderschöne bodenlange Kleider in Farben von Tannengrün bis Violett, bei denen die Schulterpartien durch die unterschiedlichsten Ausschnitte betont werden: mal mit Asymmetrie, dann der Bandeau-Schnitt. Reduziert war das Interieur der Location. Die Räume des pompösen Hotel Salomon de Rothschild wurden komplett mit weißen Planen ausgehangen. Man fühlte sich wie in einem Iglu.

Kenzo – cool:
Die Show von Kenzo lockte die hippe junge Fashion-Szene rund um Leigh Lezark. Sie alle kamen in den bunten Sweatshirts aus der aktuellen Kollektion. Im Sommer werden die coolen Kids dann wohl etwas mehr Haut zeigen. Das Kreativ-Duo Humberto Leon und Carol Lim („Opening Ceremony“-Gründer) präsentierten Kleider mit langen Ärmeln aber nackten Schultern. Das Hauptmotiv Dschungel zeigt sich in Urwald- und Leo-Prints, aber auch schlichte unifarbene Kreationen waren dabei.

Welche Designer Paris noch die kalte Schulter zeigen – in der Bildergalerie.

Anzeige

Kommentare