Stylebook-Logo

Der neue It-Boy der Modewelt
von Thomas Helbing
Lewis Hamilton holt die Style Position

Lewis Hamilton (30) hat den Weltmeistertitel in dieser Formel-1-Saison so gut wie in der Tasche. Doch auch abseits der Rennstrecke gibt der zierliche Brite mit abgefahrenen Stylings mächtig Gas und setzt sich an die modische Pole Position.

Beim Formel-1-Grand-Prix im russischen Sotschi am vergangenen Wochenende wurde Lewis Hamilton seinem Ruf als Glamour-Boy wieder einmal gerecht, stach bei der traditionellen Fahrerparade mit seinem Look seine Konkurrenten aus. Während seine Mitfahrer es in ihren Sport-Trikots ruhig angehen ließen, setzte Hamilton mit Destroyed Jeans, blitzweißen High-Top-Sneakern, schweren Goldketten, Brillis im Ohr und einer platinblonden Meckifrisur unterm Basecap wie immer klar die modischeren Akzente.

  • Lewis Hamilton

    Foto: getty images

    Auch modisch auf der Pole Position: Lewis Hamilton bei der Fahrerparade beim Formel-1-Rennen am Wochenende in Sotschi

Keine Frage: Lewis Hamilton ist der It-Boy der Formel 1 – und neuerdings in der Modewelt. In den Front Rows der Fashion Weeks ist der zweimalige Rennweltweister so oft zu sehen, dass man sich fragt, wann er eigentlich Zeit findet, an seinem Rennwagen rumzuschrauben. Im Sommer wurde Hamilton sogar Botschafter der Londoner Männermodewoche.

  • Lewis Hamilton

    1/14

    Foto: getty images

    Lewis Hamilton letzte Woche bei der Pariser Modewoche bei Chanel in Chanel und...

Das muss man über Hamiltons Style wissen:

► Falls Sie sich fragen, woher Hamilton sein Style-Talent hat – der Mann ist Brite. Und britische Männer gehören nun mal mit zu den am besten angezogenen Männern der Welt. Eine Erklärung für diese Tatsache gibt es nicht. In einem Interview mit dem „Guardian“ verriet Hamilton außerdem, dass er bereits als Jugend-Rennfahrer (er saß schon mit acht Jahren im Rennauto) von Fashion- und Designer-Labels ausgestattet wurde. Hamilton: „Von meinem ersten Formel-1-Gehalt habe ich mir einen maßgeschneiderten Burberry-Anzug machen lassen.“ Eine Top-Investition!

► Hamilton hat ein Faible für Accessoires. Seine ständigen Begleiter: Diamant-Ohrringe, Ketten, Armbänder, abseits der Rennstrecke immer Sonnenbrille und Hut oder Basecap. Was jeder davon lernen kann: Ein tolles/cooles Accessoires macht jeden Männerlook individuell. Zu Basecaps hat Hamilton sogar einen Extra-Tipp parat: „Ein Cap mit geradem statt gebogenem Mützenschirm lässt dich jünger wirken“, verriet er im „Guardian“-Interview.

► Sein Interesse für Mode mag vielleicht in der Jugend geweckt worden sein – den Feinschliff hat ihm aber eine Frau verpasst: Sängerin Nicole Scherzinger (37), mit der Hamilton von 2007 bis 2014 liiert war. So sagte ein Insider gegenüber dem „Mirror“: „Nicole hat wesentlich seinen Style beeinflusst. Und sie hat darauf geachtet, dass seine Looks nie zu schrill waren.“

► Es ist nicht zu übersehen: Nach der Trennung hat Hamilton noch ein paar Style-Gänge höher geschaltet. Während Nicole Scherzinger seine Style-Ambitionen noch ausgebremst hat, sind seine Looks mittlerweile schriller und lässiger geworden und erinnern an Rapper und Style-Götter wie Tinie Tempah, Pharrell Williams und P. Diddy aka Sean Combs. Auch bei Frisuren wird jetzt einiges ausprobiert. Es scheint, als hätten die neuen Frauen in seinem Leben (mit Rihanna und Kendall Jenner werden ihm Affären nachgesagt) Hamilton modisch befreit.

Anzeige

Kommentare