Stylebook-Logo Fashion Week Berlin Stylebook Logo

Kontrastprogramm auf der Fashion Week
von Stephanie Beckmann
JuliaAndBen vs. Mongrels in Common

Zwei deutsche Labels aus dem gleichen Gründungsjahr 2006 zeigten am Mittwoch auf der Berlin Fashion Week ihre kommende Herbst/Winter-Kollektion. Viel mehr haben JuliaAndBen und Mongrels in Common aber nicht gemeinsam ...

Die beiden etablierten Labels könnten unterschiedlicher kaum sein. Und dennoch ließen sich zwei Gemeinsamkeiten finden: Elektronische Musik und eine gedeckte Farbpalette aus viel Schwarz, etwas Blau und khakiverwandten Tönen.

Anzeige

Mongrels in Common präsentierten ihre Kollektion auf dem Runway zu 90er-Jahre House Musik. Erst mit dem 5., 6. Look mischte sich Königsblau zu den schwarzen Entwürfen, später kamen Blusen und Blusenkleider in Elfenbein dazu und schimmernde grüngelb- bis fliederfarben gebatikte Seideneinsätze. Der großstadtcharmante Konsens-Look aus schlanken Silhouetten und fließendem Satinchiffon wurde mit Lackstiefeln, Röcken in A-Linie und langen Jacketts im Military-Stil gepimpt – Sleekness in Perfektion, für Fans von Cos.

Das Studio, die kleine Location im Zelt, füllte sich augenscheinlich mit Fans von JuliaAndBen, die den Edel-Grunge bereits verinnerlicht haben: Layerings in spannendem Materialmix von grobmaschigem Strick, grober Baumwolle, Wildleder und gebatiktem Jersey in Schwarz, Grau und Khakitönen, spielten mit der Silhouette. Hatten die Models bei Mongrels in Common einen roten Farbakzent auf den Lippen, rutschte dieser hier zu den Augen. Statt glatt zurückgestrichenen Haaren setzte das junge Designer-Duo auf zerzausten Undone-Look. Zu Minimal-Electro schien es hier eher ums Überleben in der Großstadt zu gehen, statt um Angepasstheit – herrlich großspurig!

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!

Kommentare