Stylebook-Logo Fashion Week Paris stylebook

Irrer Stalker bei Fashion Week
Kim Kardashian haut's um

Wo Kim Kardashian (33) auftaucht, herrscht Aufregung. Bei der Paris Fashion Week sorgte das It-Girl nun aber ganz unfreiwillig für heftigen Tumult. Ein Mann attackierte Kim auf offener Straße und versuchte, sie zu Boden zu bringen.

Eigentlich wollten Kim Kardashian und Kanye West nur ganz entspannt die Pariser Fashion Week besuchen. Durch fremde Hilfe schaffte es das Glamour-Paar nun aber doch mit einem aufsehenerregenden Auftritt in die Schlagzeilen! Auf diese Erfahrung hätten Kimye vermutlich dennoch gut verzichten können: Sie wurden von einem verrückten Promi-Jäger attackiert.

Anzeige

Wie ein Video, das unter anderem „TMZ“ vorliegt, zeigt, stiegen Kim Kardashian und Kanye West gerade vor ihrem Hotel aus dem Wagen, als sich der Vorfall ereignete. Eine riesige Menschenmenge aus Fotografen und Fans umringte das Auto, so dass sich das Promi-Paar nur schwerlich wenig bewegen konnte. Kaum hatte Kim das Auto verlassen, stürzte sich ein Mann auf ihre Beine und versuchte sie umzureißen. Nur die Bodyguards des Reality-TV-Stars konnten noch verhindern, dass sie wirklich zu Boden ging. Der Schock saß tief. Die Attacke wurde von einem Passanten auf Instagram festgehalten:

Bei dem Angreifer soll es sich um den bekannten Starschreck Vitalii Sediuk handeln. Der Ukrainer machte schon durch Attacken auf Brad Pitt (50), Leonardo DiCaprio (39) und Will Smith (46) von sich reden. Nun nahm Sediuk die Paris Fashion Week zum Anlass, Kim Kardashian auf seine Opferliste zu addieren. „Ich wollte Kim nicht verletzen und sie nur umarmen. Ich hoffe, es geht ihr gut und Kimye sind nicht böse auf mich“, teilte er laut „Associated Press“ mit.

Das scheint unwahrscheinlich, gemeinsam mit Kanye West suchte Kim gleich nach der Attacke den Schutz ihres Hotels auf. Ob Sediuk nun eine Anzeige droht, ist unklar. Zumindest Brad Pitt leitete laut „Spiegel“ nach der Attacke auf ihn rechtliche Schritte ein.


Kommentare