Katjas Kladde von Katja Kessler
Männerfreie Zone

Katja Kessler schreibt in ihrer Kolumne "Katjas Kladde" über das Phänomen "Mädelsabend"

Katjas Kladde von Katja Kessler
Männerfreie Zone

Wisst ihr noch? Winnetou und Old Shatterhand? Pulsadern ritzen und aufeinander pressen und dann Friends forever?
Machen moderne Blutsschwestern ganz ähnlich: Couchabend mit Problemgesprächen, dazu Häagen Dazs „Pralines & Cream“ aufreißen (im Hintergrund läuft „Germany's Next Topmodel“) – ihr Löffel ist auch mein Löffel. DAS schweißt uns zusammen!
Jede Frau braucht eine allerbeste Freundin für die seelische Fellpflege. Sie ist die Datenbank für deine Krisen. Wenn du nicht mehr weißt, wie's dir geht, sie kann’s dir sagen. Und warum.
Männerfreundschaft ist, wenn er seinen Kumpel und ein Bier im Arm halten und schweigend Fußball gucken darf. Anschließend würde er sagen: „Wir haben uns prima unterhalten!“
Frauen wollen tatsächlich reden. Unser Reflex: „Oh, das muss ich sofort jemandem erzählen!“ Das macht uns in den Augen des Feindes auch zu solchen Monstern.
Aber der größte Feind ist nicht irgendein Mann, die blöde Kollegin oder eine doofe Schwiegermutter. Der größte Feind sagt dir nämlich jeden Morgen im Spiegel „Hallo“.
Die beste Freundin spritzt das Gegengift: „Wenn du dich schon nicht lieb hast - ich mag dich für zwei!“
Und wann ist DEIN nächster Mädelsabend? :)

Anzeige

Kommentare