Stylebook-Logo Fashion Week NY stylebook
Thema

Skandal um Kanye West bei NYFW
Darum sorgt sein Modelaufruf für Ärger

Das ging wohl nach hinten los: Kanye West (39) postete am Samstag über Twitter einen Castingaufruf für seine nächste Fashion-Show. Seine Wortwahl war allerdings mal wieder sehr speziell und beschert ihm nun jede Menge Kritik.

Am Mittwoch beginnt die New York Fashion Week. Wieder mit dabei: Rapper und Kim-Kardashian-Gatte Kanye West. Für seine „Yeezy Season 4“-Kollektion wurden noch Models gecastet. Natürlich ganz modern bei Twitter. Nur der Casting-Aufruf an sich ist irgendwie verstörend und so gar nicht modern.

Ein echter Modezirkus
Neben Zeit und Ort gab es eine weitere wichtige Angabe: Kanye West suchte für seine Show „nur gemischtrassige Frauen“. Seitdem fragt sich die Twitter-Gemeinde, wer damit wohl gemeint sein könnte.

„Meinst du keine schwarzen Frauen?“ Andere verstehen darunter hingegen den Ausschluss weißer Models.

  • Kanye West

    Foto: Getty Images

    Kanye West hat mit seinem Aufruf an „gemischtrassige Models“ mal wieder eine Lawine losgetreten
     

Ein User hebt hervor, dass die meisten Amerikaner gemischtrassig sind, egal ob weiß oder schwarz. „50 Millionen der weißen US-Bürger haben einen schwarzen Vorfahren. Einige haben sogar Ureinwohner Amerikas darunter. Wir sind alle ,gemischt‘.“ Was meint Kanye West also nur: Liegt ein Nutzer richtig, der vermutet, die Elternteile müssten verschiedenen Ursprungs sein?

Top oder Flop?
Das Echo auf den Tweet ist jedenfalls groß. Laut „Daily Mail“ sorgte die Diskussion nicht nur online für Aufmerksamkeit – wahre Menschenmassen sollen sich am Sonntag außerhalb des Studios aufgehalten haben, wo das Casting stattfand.

Die Kollektion soll am 7. September die New York Fashion Week eröffnen, spätestens dann dürfte Klarheit herrschen. In dem Aufruf war nämlich nur eine Vorgabe wirklich eindeutig: Die Models sollten zum Casting ohne Make-up erscheinen.

Anzeige

Kommentare