Stylebook-Logo Fashion Week Paris stylebook
Paris Fashion Week: Wolfgang Joop zeigt Wunderkind Kollektion

Foto: dpa Picture Alliance

Joop bei seinem Wunderkind-Defilee in Paris
von Susanna Riethmüller
Ein Rückzieher vom Rücktritt

Dieser Mann versteht es, Spannung zu erzeugen: Kurz vor der Show seines Labels Wunderkind in Paris hatte Wolfgang Joop (68) per Interview quasi seinen Rückzug aus der Modewelt angekündigt. Das hatte natürlich für Unruhe gesorgt...

  • Wolfgang Joop: Blumenkleider und Basketball-Shirts

    1/7

    Foto: Wunderkind/Nowfashion

    Joop zeigte für sein Wunderkind am Montagabend in Paris seine Version eines Summer of Soul: wehende Blumenkleider...

Eindeutiger hätte er es fast nicht sagen können: „Wenn ich ehrlich bin, träume ich davon, aus der Mode auszusteigen...“, so Wolfgang Joop zum „Kultur Spiegel“.  „... Ich hätte nichts dagegen, wenn meine nächste Show am 30.9. in Paris auch meine letzte wäre. I did long enough. I've done my work.“

War das also gestern Abend der letzte große Mode-Auftritt der deutschen Designer-Ikone?

Die gute Nachricht vorweg: Joop macht weiter! Backstage nach dem Defilee im Interview mit STYLEBOOK fegte er alle Sorgen vom Tisch. „Ich werde nicht aufhören. Ich könnte gar nicht. Kunst, Mode entwerfen, leben – das ist ja nichts, was man einfach sein lassen kann!“

Wir fragen noch mal nach, nur zur Sicherheit: Es wird also auch in der nächsten Saison eine Show von Wunderkind in Paris geben? Joop zu STYLEBOOK: „Ja, auf jeden Fall!“

Der Designer scheint jedenfalls im Moment vor Energie nur so zu sprühen. Diese Lebensfreude war auch der neuen Kollektion von Wunderkind anzusehen. Bunte Blumenkleider, Streifen-Hotpants, Fransen-Jeans – inspiriert vom Flair der späten 60ies und 70ies. „Ich habe den Summer of Soul vermisst“, erzählt Joop über seine Inspiration. „Also habe ich ihn einfach zurück geholt. Schluss mit der ganzen Strenge, der Religion Mode. Das soll doch Spaß machen!“

Wunderkinds Summer of Soul 2014: In der Fotogalerie!

Anzeige

Kommentare