Food-Fitness Stylebook Logo

Schmeissen Sie Ihre Waage weg!
Instagram-Star zeigt, warum Gewicht nur eine Zahl ist

Einfach unglaublich! Ein Post von Bloggerin Kelsey Wells mit Vorher-Nachher-Aufnahmen ihres Körpers löst einen echten Instagram-Hype aus. Der Grund: Trotz ihres immer definierter werdenden Körpers nimmt sie an Gewicht kaum ab.

Gerade Frauen neigen dazu, sich regelmäßig auf die Waage zu stellen, um ihr Gewicht zu kontrollieren. Die Lifestyle- und Sport-Bloggerin Kelsey Wells beweist mit ihrem neuesten Post, dass das Gewicht für einen perfekt definierten Körper wirklich nicht ausschlaggebend ist.

SCREW THE SCALE || I figured it was time for a friendly, yet firm reminder.🤗 YOU GUYS. PLEASEEEEEE STOP GETTING HUNG UP ON THE NUMBER ON THE STUPUD SCALE! PLEASE STOP THINKING YOUR WEIGHT EQUALS YOUR PROGRESS AND FOR THE LOVE OF EVERYTHING PLEASE STOP LETTING YOR WEIGHT HAVE ANY AFFECT WHATSOEVER ON YOUR SELF ESTEEM, like I used to. To any of you who are where I once was, please listen to me. I am 5' 7" and weigh 140 lbs. When I first started #bbg I was 8 weeks post partum and 145 lbs. I weighed 130 before getting pregnant, so based on nothing besides my own warped perception, I decided my "goal weight" should be 122 and to fit into my skinniest jeans. Well after a few months of BBG and breastfeeding, I HIT IT and I fit into those size 0 jeans. Well guess what? I HAVE GAINED 18 POUNDS SINCE THEN. EIGHT FREAKING TEEN. Also, I have gone up two pant sizes and as a matter of fact I ripped those skinny jeans wide open just the other week trying to pull them up over my knees.😂 My point?? According to my old self and flawed standards, I would be failing miserably. THANK GOODNESS I finally learned to start measuring my progress by things that matter -- strength, ability, endurance, health, and HAPPINESS. Take progress photos and videos. Record how many push-ups you can do, ect. And if you can, your BFP -- there is only a 5 lb difference between my starting and current weight, but my body composition has changed COMPLETELY. I have never had more muscle and less body fat than I do now. I have never been healthier than I am now. I have never been more comfortable in my own skin than I am now. And if I didn't say #screwthescale long ago, I would have gave up on my journey. So to the little teeny tiny voice in the back of my head that still said "😳wtf is this- not 140!?😭😩" last week when I stepped on the scale, I say SCREW. YOU. And I think you should probably say the same to your scale too. #byefelicia 👋🏼🚫⚖ . . #bbgprogress #transformationtuesday #fit #fitness #workout #fitmom #fitchick #fitfam #fitnesstransformation #beforeandafter #sweat #mysweatlife #girlswithmuscle #girlgains #strongnotskinny

Ein von K E L S E Y W E L L S (@mysweatlife) gepostetes Foto am

Kelsey schwört auf das BBG-Programm von Fitness-Star Kayla Itsines, das mittlerweile zu den bekanntesten Workouts weltweit gehört. Mit ihrem über 20.000 mal geliktem Foto, das sie vom Anfang ihrer Sportphase bis zum heutigen Tag zeigt, beweist sie ganz deutlich, dass Frauen endlich aufhören sollten, sich täglich mit ihrem Gewicht auseinanderzusetzen. „Leute, hört auf, von den Ziffern auf der Waage besessen zu sein“, schreibt sie unter ihren Post.



Gewicht ist nicht gleich Gewicht
Kelsey ist 1,70 Meter groß und begann ihr BBG-Programm mit 66 Kilogramm, nachdem sie acht Wochen zuvor ihr Kind bekam. Ihr damaliges Ziel war ein Gewicht von 55 Kilogramm, das sie auch erreichte. Doch im Laufe des Trainings stieg ihr Gewicht wieder an. Obwohl sie heute fast genauso viel wiegt wie noch am Anfang, sieht sie besser, muskulöser und gesünder aus als je zuvor.

Da Fettmasse einfach weniger wiegt als Muskeln ist diese Tatsache eigentlich wenig verwunderlich. Dennoch setzt Wells mit ihrem Post ein Zeichen und räumt mit dem Mythos auf, ständig sein Wohlfühlgewicht per Waage messen zu wollen. „Ich habe noch nie mehr Muskeln und weniger Körperfett gehabt als jetzt. Ich habe noch nie gesünder gelebt und mich in meiner Haut noch nie so wohlgefühlt“, schreibt sie.

Natürlich sind eine gesunde Ernährung und Sport die Voraussetzung dafür, dass die Gewichtszunahme einen positiven und keinen negativen Effekt hat.

Anzeige

Kommentare