Stylebook-Logo
Thema

Mode-No-Go’s für Männer
Das wollen wir an ihm nicht mehr sehen

Auch gestandene Männer begehen Styling-Fehler! Welche davon besonders verbreitet sind, ließ das Online-Auktionshaus Ebay nun in einer repräsentativen Studie ermitteln.

Dramatische modische Fehltritte verschandeln das internationale Straßenbild, findet man bei Ebay, und beauftragte die US-Marketing-Agentur Fractl mit einer Streetstyle-Beobachtung. Welche Fashion-Flops unter Eintausend männlichen Passanten auf häufigsten gesichtet wurden, zeigen wir Ihnen in Bildern mit der dringlichen Bitte, diese künftig zu vermeiden:

  • Die häufigsten männlichen Styling-Fehler

    Foto: Getty Images

    Platz eins: Zu viele Accessoires

    Hut, Sonnenbrille, Halstuch, Kette, Armschmuck und nochmals Armschmuck – Justin Bieber (21) hat sich ein eindeutig zu stark behängt. Damit qualifiziert er sich, wie man bei Ebay findet, für eine Mitgliedschaft im „A-Team“.

    Besser: Man(n) darf durchaus Schmuck tragen! In der Regel genügt jedoch ein einziges Accessoire. Am besten schon in der Planung des Outfits überlegen: Soll es heute die Armbanduhr ODER die Krawattennadel sein?

  • Die häufigsten männlichen Styling-Fehler

    Foto: Getty Images

    Platz zwei: kindsche T-Shirts

    Botschaften per Aufschrift übers T-Shirt zu vermitteln, findet man bei Ebay unelegant und kindisch. US-Schauspieler David Hasselhoff (62) sieht das offenbar ganz anders – und sich selbst gerne doppelt im Spiegelbild!

    Besser: uni-farbene T-Shirts, schlichte Hemden – alles besser als ein kindischer, gewollt lustiger Print

  • Styling-Fehler

    Foto: Getty Images

    Platz drei: Muster-Overkill

    Karo-Sakko zur Pünktchen-Krawatte und wild gemustertem Einstecktuch? Dies beiden Herren auf der Pitti Uomo Modemesse in Florenz übertreiben es ein wenig.

    Besser: Mehr als zwei Muster in Kombination sind nie gut. Wenn Sie mutig genug sind, zum Karohemd einen gemusterten Schal zu kombinieren: Achten Sie darauf, dass sich zumindest eine Farbe in beiden Teilen wiederholt

  • Barack Obama

    Foto: Getty Images

    Platz vier: Dad-Jeans

    Am Oberschenkel schön bequem, karottig geschnitten – die „Boyfriend-Jeans“ mag bei praktisch eingestellten Vollblutmamis schwer angesagt sein. An Männern (sorry, Mister Präsident Obama!) sehen sie laut Ebay „idiotisch“ aus. Die Modewelt sieht das aber anders: Neulich zeigten die Designer wieder die gute alte Baggy aufm Laufsteg

    Besser: Mit einem geraden Schnitt liegen Sie nie falsch. Die Hosenbeine dürfen gerne etwas enger, die Gesäßtaschen bitte nicht zu groß sein – sonst wirkt der Po unförmig

  • Styling-Fehler Männer

    Foto: Getty Images

    Platz fünf: Schlecht sitzende Anzüge

    Ist der Anzug zu breit und obendrein zu kurz sieht selbst Hollywood-Star Johnny Depp (52) aus, als hätte er in der Altkleidersammlung gewühlt.

    Besser: Ein Maßanzug sollte maximale Bewegungsfreiheit erlauben, dabei aber trotzdem eng am Körper anliegen – das gilt insbesondere für die Schulterpartie, den Rücken und den Kragen der Anzugjacke. Wie Sie den perfekten Herrenanzug finden, verraten wir Ihnen hier!

  • Styling-Fehler Männer

    Foto: Getty Images

    Platz sechs: Sportschuhe im Alltag

    Laut Ebay haben Lauf- oder Sportschuhe – sofern Sie nicht auf der Flucht oder zu spät zum Anstoß beim Fußball sind – an Ihren Füßen keine Berechtigung. Wir wären da nicht ganz so streng...

    Besser: Ein klassischer Halbschuh, Loafer oder Lederschnürschur passt immer und verleiht jedem Look Klasse

  • Styling-Fehler Männer

    Foto: Splash News

    Platz sieben: schlecht sitzendes Hemd

    Zu locker, zu eng, zu kurz, zu lang – alles Dinge, die nicht auf ein Herrenhemd zutreffen dürfen. Auch Schauspieler Robert Pattinson (29) wird sein schlecht sitzendes Hemd unter der Jacke nicht verziehen!

    Besser: Sie sollten Ihr Hemd weder auf der Brust noch in der Taille spüren. Auch sollte zwischen Kragen und Hals noch ein Fingerbreit Platz sein. Wenn Sie die Arme beugen, darf der Ärmelaufschlag nicht zu weit hochrutschen



Kommentare