Stylebook-Logo

STYLEBOOK hat ihn getestet!
Was kann der Gesichts-Vibrator für Männer?

In unserer Rubrik „Beauty-Check“ testet die STYLEBOOK-Redaktion neue Produkte. Was können sie? Versprechen sie vielleicht zu viel? Lohnt sich der Kauf? Heute: Der pulsierende Gesichtsreiniger „Luna for Men“ von Foreo.

  • Beautycheck_Luna for Men

    1/3

    Foto: PR

    Heute schon ihr Gesicht glücklich gemacht? Das Reinigungsgerät „Luna for Men“ von Foreo vibriert über die Haut, soll diese reinigen, rosiger machen und Irritationen mindern

Das Produkt: Reinigungs- und Gesichtspflegegerät „Luna for Men“ von Foreo.

Anzeige

Was verspricht das Produkt: Pulsierende Noppen sollen die Poren extrem tief reinigen, zudem das Gesicht auf die Rasur besser vorbereiten, Irritationen und Rasurbrand reduzieren. Außerdem verspricht die Anwendung eine glattere Haut. Sogar Fältchen sollen vermindert werden.

Preis: ca. 170 Euro

Das sagt Tester Kristoffer Girke von STYLEBOOK.de: Rote Flecken, Pickelchen und gereizte Haut nach dem Rasieren – ich kann ein Lied davon singen. Daher war ich gespannt auf das Gerät, das ich liebevoll „Gesichtsvibrator“ getauft habe. Denn es schrubbt nicht mit Bürsten über die Haut wie andere elektrische Reinigungsgeräte, sondern arbeitet mit sogenannten T-Sonic Pulsationen. Ha, das kenne ich schon von meiner elektrischen Zahnbürste. Da das Gerät wasserfest ist, nahm ich es in meine abendliche Duschroutine auf. Empfohlen wird eine Anwendungsdauer von einer Minute. Das Gerät liegt wegen seiner organischen Form gut und wegen des rutschfesten Gummis sicher in der Hand. Die vibrierenden Silikonnoppen sind sehr angenehm auf der Haut, wie eine Gesichtsmassage. Die Stärke der Vibration lässt sich problemlos variieren. Die Durchblutung wird angeregt, die Haut ist danach richtig rosig, sieht gesünder aus. Also: wie nach dem Sex ... Nicht so gut: Nur mit Wasser sind die Poren nicht so super gereinigt wie versprochen. Deshalb würde ich zusätzlich ein Reinigungsprodukt empfehlen. Der Hersteller weißt darauf hin, dass diese keine Silikone enthalten dürfen, auch Peelings mit Körnchen oder Fruchtsäure sollten mit dem Gerät nicht benutzt werden. Nun geht's aber ans Rasieren. Mein Eindruck: Nach den ersten Anwendungen war die Haut definitiv weniger gereizt und besser vorbereitet auf die Rasur. Dicker Pluspunkt.

Das sagt der Experte:
„Gesichtsreiniger mit Schalltechnologie arbeiten mit mehreren hundert Schwingungen in der Sekunde. Was die Wirkung angeht, da ist nicht sicher, ob die Versprechen der Werbung gehalten werden können“, so Dr.med. Uta Schlossberger, Hautärztin in Köln. „Zwar ist das Reinigungsergebnis gut. Die Massage durch die Noppen regt die Durchblutung an. Das führt dazu, dass der Teint klarer und frischer wirkt. Poren verkleinern können diese allerdings nicht. Dadurch, dass diese aber sauberer sind, wirkt die Haut feiner. Darüber, ob das Gerät tatsächlich Fältchen und feine Linien mildern kann, fehlen noch Langzeitergebnisse. Als sicher gilt aber, dass Anti-Aging-Wirkstoffe durch die Vibration besonders gründlich in die Haut einmassiert werden können“, fügt Schlossberger hinzu.

Fazit: Die Haut wirkt mit dem „Luna for Men“ von Foreo extrem erfrischt und weich. Nur würde ich zusätzlich ein Reinigungsprodukt benutzen für ein perfektes Reinigungsergebnis. Negativ: Der Anschaffungspreis von 170 Euro ist ganz schön happig. Für technikbegeisterte Typen aber sicher ein tolles Spielzeug. Gut: Man muss nicht wie bei anderen Reinigungsgeräten mit Bürstentechnik ständig teure Ersatzbürsten nachkaufen. Und nicht weniger wichtig: Das Design des „Luna“ macht sich gut im Badezimmer, sieht eher aus wie ein Lautsprecher nicht wie ein „Gesichtsvibrator“.

Kommentare