living Stylebook Logo

Exklusiv-Bilder: Ikonen der Modefotografie
von Julia Wagner
Kate Moss schiebt jetzt zu Ihnen ins Wohnzimmer

Eine Kate Moss fürs Wohnzimmer? Kann man sich das denn leisten? Ja, kann man – ebenso wie andere, tolle Meisterwerke der Modefotografie der letzten einhundert Jahre. Eine Ausstellung zeigt jetzt die schönsten Werke – die danach gleich gekauft werden können.

  • Kate Moss Shopping © Arthur Elgort, VOGUE Archive Collection

    1/6

    Foto: © Arthur Elgort, VOGUE Archive Collection, www.lumas.de

    Eines der „Masterpieces of Fashion Photography”: Kate Moss (41) 1995, fotografiert von Star-Fotograf Arthur Elgort (74) für „Vogue”

Für alte Bilder der jungen Kate Moss zahlen Fans schon mal 80.000 Euro. 2007 ersteigerte ein Sammler bei Christie's in London für diese Summe ein Foto, das 1993 in Marrakesch von Albert Watson für die deutsche Ausgabe der „Vogue“ wurde.

Gegen eine echte Modefotografie im Wohnzimmer hätten wohl viele von uns nichts einzuwenden, bisher scheiterte der Kauf solcher Kunstwerke aber nicht nur am Preis, sondern auch an der Verfügbarkeit. Nicht nur Originalabzüge, sondern auch Nachdrucke mancher ikonischen Bilder sind rar - viele werden von den Eigentümern nicht einmal herausgegeben.

Auch im Archiv der legendären US-„Vogue” in New York werden wahre Kunstschätze verwahrt. Hier befinden sich Arbeiten von Horst P. Horst, Erwin Blumenfeld oder George Hoyningen-Huené – kurz, das Who is Who der Modefotografie der letzten einhundert Jahre.

Anzeige

Ab 1909 versammelte der Verleger Condé Montrose Nast für die aufwendig inszenierten Fotostrecken des Magazins die fotografische Avantgarde des noch jungen zwanzigsten Jahrhunderts um sich und entdeckte zahlreiche neue Talente. Nun finden diese großen Augenblicke aus der Modefotografie in der „Lumas Vogue Collection” zusammen. Erstmals werden auch unveröffentlichte Meisterwerke legendärer Modefotografen wie Horst, Erwin Blumenfeld und Bert Stern gezeigt.

Der Clou: Diese Arbeiten sind aber längst nicht nur was für Sammler und Kenner. Die Neuheiten werden nämlich ab April online und in 37 Galerien ausgestellt – exklusive Abzüge werden auch zu kaufen sein. Alte Bilder der jungen Kate Moss könnten also bald auch in unseren Wohnzimmern hängen.


Kommentare