Stylebook-Logo Fashion Week NY stylebook

Hightech-Brillen bei Diane von Fürstenberg
Die Modewelt blickt in die Zukunft

Auch das ist Mode – und zwar in der nahen Zukunft. Google präsentierte während der Schau von Diane von Fürstenberg sein „Project Glass“, ein futuristisches Headset, mit dem der Träger mit dem bloßen Auge Fotos und Videos aufnehmen kann. Die Fashionmeute war begeistert vom künftigen It-Piece.

  • 1/6

    Foto: Getty Images

    Die neue Google-Brille in der Stylingprüfung bei Sarah Jessica Parker

Als eine der ersten Modepromis probierte Sarah Jessica Parker (47) das neue Hightech-Accessoire auf und war überrascht, wie modisch Technik sein kann. Davon konnten sich auch die restlichen Besucher der Diane-von-Fürstenberg-Show wie Google-Mitbegründer Sergey Brin überzeugen, als einige der Models mit den spacigen Brillen à la „Star Trek“ über den Laufsteg liefen.

Anzeige

Natürlich geht es bei dem von Google entwickelten Technik-Spielzeug weniger ums Aussehen als vielmehr um die Funktion. Eine kleine Kamera am Gestell der „Google Glasses“ scannt die Umwelt, fotografiert und nimmt Videos auf. Auf dem inneren des Glases ist ein kleiner Monitor eingebaut, auf dem ein Benutzer-Menü projiziert wird (man soll dort sogar Twitter-Nachrichten lesen können). Außerdem soll ein eingebautes Navi den Träger oder die Trägerin durch den Großstadtdschungel manövrieren können.

Das brauchten die Models auf dem schnurrgeraden Laufsteg natürlich nicht. Sie nahmen mit den Google-Brillen die Modenschau und die Stimmung im Backstage-Bereich auf. Außerdem, so verriet Designerin Diane von Fürstenberg, trugen bereits sie und ihre Assistenten die Brillen bei der Enstehung der Kollektion. Anschließend soll daraus der Kurzfilm „DvF through Glass“ entstehen. Es war das erste Mal, dass die neue „Augmented Reality“-Technik (erweiterte Realität) im Alltag ausprobiert wurde.

Diane von Fürstenberg zu „Daily Mail“: „Bald bekommen alle einen Einblick aus erster Hand in den Designprozess, die Vorbereitungen und das Erlebnis einer Diane-von-Fürstenberg-Show aus der Sicht von Diane höchstpersönlich.“

Der „New York Times“ sagten Fürstenberg und Google-Gründer Brin, dass die Idee, „Mode und Technik miteinander zu vermählen“, diesen Sommer entstanden ist. Spannend wird, was wir von dieser Ehe in Zukunft noch erwarten dürfen.

Kommentare