Plus Size Stylebook Logo

Dessous für Problemzonen
Ashley Graham will uns an die Wäsche!

Kurvenmodel Ashley Graham (28) gilt als Vorbild für Frauen jenseits der Modelmaße. Jetzt hat sie für Bräute eine sexy Dessous-Kollektion in XXL entworfen – und das obwohl sie bis zu ihrer eigenen Hochzeit eigentlich keine Ahnung von Sex hatte.

„Sexy sein ist eine Einstellungssache“, findet Model Ashley Graham. Deswegen posiert die Plus-Size-Ikone nicht nur für Unterwäsche oder Bademode, sondern hat jetzt mit dem kanadischen Label „Addition Elle“ ihre bereits neunte Dessous-Kollektion herausgebracht, speziell für Bräute.

  • Ashley Graham for Navabi

    Foto: PR

    Volle Fahrt voraus! Ashley Graham zeigt ihre heiße Dessouskollektion für Bräute

„Es gibt keinen Moment im Leben einer Frau, in dem sie sich sexyer fühlt, als an ihrem Hochzeitstag“, so Graham über ihre Inspiration zu ihrer neuen Kollektion. Die Frau weiß, wovon sie spricht. Seit 2010 ist sie mit Videokünstler Justin Ervin verheiratet – und hatte tatsächlich erst nach der Hochzeit ihren ersten Sex.

  • Ashley Graham for Navabi

    Foto: PR

    Heiße Bräute: Die Kollektionsteile sind in den BH-Größen 85 D bis 95 E erhältlich, Slip-Größen und Negligés reichen von 42 bis 52 in Doppelgrößen

Graham weiß, dass sie als Vorbild für jungen Frauen gilt und ist sich dieser Rolle bewusst. „Ich zeige keine Nippel und keine Schamhaare, ich nehme keine Drogen und war bis zu meiner Ehe Jungfrau“, so das Plus-Size-Model im Interview mit Refinery29 und weiter „Es ist wichtig, dass sie verstehen, dass es sowas wie eine perfekte Frau nicht gibt.“ Graham selbst hat es mit ihren XXL-Kurven im Februar 2016 als erstes Plus-Size-Girl aufs Cover der „Sports Illustrated“ geschafft – und das obwohl sie in der Highschool an Selbstmord dachte, weil sie sich „dick und dumm“ fand.

  • Ashley Graham for Navabi

    Foto: PR

    Mit Stöckelschuhen auf's Boot? Eigentlich ein No-Go. Doch bei diesem heißen Anblick drücken wir mal ein Auge zu


Anzeige

Kommentare