Stylebook-Logo

Bei ihm würden wir gerne nachsitzen
Der heisseste Mathelehrer der Welt macht sich für Armani ganz nackig

Bereits im vergangenen Jahr sorgte Pietro Boselli für Aufregung im Netz und wurde als heißester Mathelehrer der Welt berühmt. Jetzt hat Designer Giorgio Armani ihn als Model verpflichtet – und Boselli geht gleich in die vollen.

Ein absoluter Traummann: Der Italiener Pietro Boselli arbeitet nicht nur als Männermodel, sondern ist auch ziemlich clever und hat seinen Doktor in Ingenieurwissenschaften so gut wie fertig. Im Rahmen seiner Promotion unterrichtete der durchtrainierte Frauenschwarm für eine Weile Mathematik am University College in London und blieb dort nicht lange unentdeckt.

After riding my first wave! 🏄

Ein von Pietro Boselli (@pietroboselli) gepostetes Foto am



Splitterfasernackt im Wasser
2014 fiel einem Studenten erstmals auf, dass sein Dozent auch als Model arbeitet – einige Monate später eroberte „der heißeste Mathelehrer der Welt“ das Netz. Nun macht Pietro wieder von sich Reden: Er ist das neue Gesicht der Sportkollektion „EA47“ von Armani und zeigt sich in der dazugehörigen Kampagne, fotografiert von Serge Guerand, von seiner heißesten Seite. Ob beim Workout am Strand oder komplett nackt im Wasser – dieses Mathegenie kann sich wirklich sehen lassen.

  • Pietro Boselli für Armani

    Foto: PR Giorgio Armani

    Mit dem würden wir gerne auf die Matte statt Mathe

  • Pietro Boselli für Armani

    Foto: PR Giorgio Armani

    Bei Pietro Boselli schlagen die Wellen hoch

Schon als Kind Armani-Model
Dass Pietro Boselli von dem italienischen Modehaus ausgesucht wurde, um die neue Sportkollektion zu präsentieren, ist übrigens kein Zufall. Denn nicht nur sein gestählter Body macht den Ingenieur und Fitness-Fan zum perfekten Kandidaten, auch seine lange Verbundenheit mit Armani dürfte geholfen haben. Schon als Sechsjähriger wurde er von dem Fashion-Riesen gecastet und war fünf Jahre lang als Gesicht von Armani Junior tätig.


Anzeige

Kommentare