Stylebook-Logo Fashion Week Berlin Stylebook Logo

Bodypainting bei Michalsky StyleNite
Kunstvolle Muster auf nackter Haut

Wieder einmal war die Michalsky StyleNite für eine schöne Überraschung gut: Das Accessoire-Label Roeckl ließ die Models nackt über den Laufsteg gehen. Doch das sah man erst auf den zweiten Blick!

  • 1/4

    Foto: getty images

    Hau(p)tsache: Die Michalsky StyleNite wurde mit einer Show von Roeckl eröffnet. Der Accessoire-Hersteller ließ die Models mit Bodypainting über den Laufsteg gehen

Auf diesen Fashion Week-Abend hatten alle gewartet. Die Michalsky StyleNite ist ein Höhepunkt der Berliner Modewoche. Während die meisten Schauen im Zelt am Brandenburger Tor stattfinden und oft schon nach wenigen Minuten vorbei sind, inszeniert Michael Michalsky stets ein riesiges Event – und das dauert die ganze Nacht. Im Tempodrom bewies der Designer einmal mehr, dass er nicht nur ein Meister der Mode, sondern vor allem der großen Show ist. Neben seiner eigenen Kollektion wurden Kreationen des Berliner Labels C’est Tout präsentiert. Man sah eng geschnittene Kleider, die Pariser Chic mit Lässigkeit ausstrahlen.

Absolutes sehenswest war vor allem die Eröffnung der StyleNite durch die Show von Roeckl. Es war das erste Mal, dass die Firma für exklusive Accessoires auf der Fashion Week zeigte. Nun mag man zunächst denken, dass eine Präsentation von Handschuhen nur bieder sein kann, doch das Gegenteil war der Fall!

Anzeige

Zu den Klängen der New Yorker Band „Jessica 6“ liefen Frauen in bunt gemusterten Ganzkörper-Anzügen über den Laufsteg, dazu trugen sie schwarze überlange Handschuhe, Pelzkappen oder Overknee-Stiefel aus feinstem Leder.

Und plötzlich wurde bei genauerem Hinsehen klar: Diese Frauen sind nackt! Ihre kunstvollen Muster sind nicht etwa ein hautenger Overalls, sondern bunte Farbe, direkt auf die Haut gesprüht. Ziemlich clever, Accessoires so zu präsentieren, getreu dem Motto: Die Handschuhe und Mützen halten so warm, da braucht es gar keine Kleider mehr.

Am Ende der Show formierten sich Frauen im gleichen bunt-gemusterten Look und begannen zu den Electro-Sounds die Beine in die Luft zu werfen. Für die Show wurden nämlich nicht nur klassische Models gecastet, sondern auch Tänzerinnen des Berliner Revuetheaters Friedrichstadtpalast engagiert.

Sind Sie bei Facebook?
Dann werden Sie Fan von Stylebook.de!

Kommentare