Stylebook-Logo stylebook serienhelden und filmstars

„Glee“-Star Cory Monteith
Bewegende Abschiedsfolge rührte zu Tränen

Die Serie „Glee“ nahm gestern Abend tränenreich Abschied vom viel zu früh verstorbenen Cory Monteith (†31). Der Schauspieler verkörperte darin den Highschool-Schüler „Finn Hudson“, dem gestern zu Ehren eine emotionale letzte Folge gewidmet wurde.

  • Cory Monteith

    Foto: Getty Images

    Cory Monteith wurde gestern Abend mit einer rührenden Abschiedsfolge bei „Glee“ geehrt

Für die Crew von „Glee“ war es sicherlich die schwerste Episode, die sie während der gesamten Drehzeit hinter sich bringen musste: Gestern Abend lief im amerikanischen Fernsehen eine Folge der beliebten Highschool-Musical-Serie, in der die Schauspieler Abschied von Cory Monteith nahmen. Der Darsteller mimte vor seinem Ableben darin den fröhlichen Schüler „Finn Hudson“. Nach seinem tragischen Drogentod am 13. Juli überlegten die Macher des TV-Formats lange, wie sie Cory einen würdigen Abschied bieten könnten.

Anzeige

Wie „Us Weekly“ berichtet, schaffte es die Crew von „Glee“ allerdings, wie schon vorab von Regisseur Ryan Murphy (47) angekündigt, keinen Bezug zum Tod von Cory Monteith herzustellen. Es wurde in der gestrigen Episode namens „The Quarterback“ weder gesagt, woran „Finn Hudson“ in der Serie gestorben ist, noch wurde eine Beerdigung gezeigt. Stattdessen sollten die Schüler Lieder einstudieren, die Cory Monteith in seiner Rolle als Teenager selbst gern gesungen hatte oder die sie an ihn erinnerten.

Jeder Charakter in „Glee“ nahm auf seine eigene Art und Weise Abschied von „Finn Hudson“. Besonders emotional waren aber die letzten 15 Minuten der Serie, in denen Lea Michele (27) ihren großen Auftritt hatte. Die Schauspielerin war nicht nur vor der Kamera die Freundin von Cory Monteith, sondern auch im wahren Leben. Mit einer wunderschönen Version von Bob Dylans (74) „Make You Feel My Love“ rührte sie die bewegten Zuschauer zu Tränen…

Kommentare