Stylebook-Logo Fashion Week Paris stylebook
François du Chastel ist der neue Manolo Blahnik: Pariser Slippers

François du Chastel ist der neue Manolo Blahnik
von Susanna Riethmüller
Der Mann, dem die Fashionistas vertrauen

Tout Paris trägt Chatelles – bequeme Loafer ohne Absatz. Vor allem zur anstrengenden Fashion Week sind sie der Renner... Wie ein flacher Schuh die Modewelt revolutionierte: STYLEBOOK war im Pariser Atelier zu Gast. PS: Chatelles sind übrigens auch die Lieblings-Schuhe von Pippa Middleton (30)!

  • Pippa_Middelton_Francois_du_Chastels

    1/5

    Foto: Splash News

    Bisher François du Chastels berühmteste Kundin: Pippa Middleton. Sie lief im Sommer 2012 in einem Paar seiner Flats durch Paris

François du Chastels Liebe zu Schuhen begann mit einer Frau. Für eine Angebetet entwarf der Pariser einst ein Paar flache Slipper, innen mit einem romantischen Vers von Dichter Victor Hugo bestickt. Die Frau war vernarrt in die Loafer, aber leider nicht in François. Als sie ging, nahm sie sie mit – seine Begeisterung für die Slipper blieb.

Anzeige

STYLEBOOK: François, in Deutschland gibt es einen Aberglaube: Niemals Schuhe verschenken! Weil der Beschenkte darin immer weg läuft... Man muss im Gegenzug mindestens einen Cent bezahlen. Wussten Sie das etwa nicht?
François du Chastel: Nein, davon hatte ich keine Ahnung! Tja, scheint zu stimmen. Aber ich hatte ja Glück im Unglück. Die Frau ist zwar weg, aber dafür habe ich mein Label.

Wie sind Sie darauf gekommen, ausgerechnet flache Schuhe zu machen?
 Eigentlich war es meine Schwester, die ständig genörgelt hat: Sie brauche endlich mal ein Paar, das flach und bequem ist, aber trotzdem feminin und schick. Meine Loafer haben also vor allem ein gutes Fußbett. Und eine geschwungene Linienführung, das ist wichtig, damit sie auch zum Rock schöne Beine machen. Sie sind klassisch wie Ballerinas, aber cooler – sie sind ja einem sehr traditionellen Herrenmodell nachempfunden, wirken also sehr garçonne. Eigentlich doch das perfekte Geschenk für eine Frau, die man beeindrucken will. Dachte ich...

Flache Schuhe sind unglaublich angesagt zurzeit – man trägt sie immer und zu allem. Woher kommt das? Vor ein paar Jahren war das noch undenkbar!
 Irgendwann hat sich einfach das Offensichtliche durchgesetzt: Sie sind praktischer. Keine Frau kann mir erzählen, dass sie gerne stundenlang auf High Heels herum läuft. Wir haben coole Farben, zum Beispiel ein tolles Electric Blue oder auch Lackschwarz, die sehen ultra-elegant aus – so dass man sie auch abends zu einem Cocktail tragen kann. Seit einige It-Girls sogar auf dem roten Teppich auf Absätze verzichten, gilt das als supertrendy.  Mittlerweile sind flache Schuhe nicht mal mehr auf der Fashion Week geächtet, das sieht man dieser Tage überall.

Alexa Chung zum Beispiel liebt Flats, oder Pippa Middleton...
Pippa hat sogar ein Paar Chatelles! Es gibt Fotos, auf denen sie in ihnen durch Paris läuft. Aufregend.

Würden Sie überhaupt jemals High Heels verkaufen?
Nein. Ich mag es, auf etwas spezialisiert dazu ein, das ich dafür perfekt machen kann. Außerdem gibt es zahllose Labels, die tolle High Heels haben, der Markt ist riesig. Aber wie viele Häuser fallen Ihnen ein, die sensationelle Flats anbieten?

Trägt selbst die Pariserin flache Schuhe?
Natürlich! Auch die Pariserin muss zur U-Bahn laufen. Sie hat schon immer gerne bequeme Schuhe getragen, früher Ballerinas, heute eben Loafer. Wir verkaufen aber auch viel nach Deutschland. Jetzt, wo ich drüber nachdenke: Eigentlich ist die Deutsche unsere beste Kundin.

Die Deutschen mögen es eben bequem!
Vielleicht! Ich dachte eher, weil sie meistens recht groß sind – und daher auf Absätze verzichten können.

Die Chatelles-Loafer werden von Hand gefertigt, auf Bestellung und nach individuellen Wünschen: Man kann verschiedene Materialien (Leder, Samt, Canvas), Farben und Verzierungen (Tasseln, gestickte Initialen) auswählen. Über mychatelles.com , ab 150 Euro.

Kommentare