Stylebook-Logo

„Germany's next Topmodel“
5 Gründe, warum Verliererin Ajsa erfolgreicher sein wird

„GNTM“-Teilnehmerin Ajsa Selimovic (18) wurde beim Finale nur Drittplatzierte. Doch ein Karriere-Aus für die Österreicherin bedeutet das nicht, ganz im Gegenteil. STYLEBOOK.de erklärt, warum sie die einzige Kandidatin mit echten Topmodel-Qualitäten ist:

  • Ajsa, GNTM 2015

    1/3

    Foto: Getty Images

    Wetten, dass Ajsa erfolgreicher sein wird als „GNTM“-Gewinnerin Vanessa? Die Drittplatziert besitzt nicht nur ein ausdrucksstarkes Gesicht, sondern auch...

1. Sie ist der Liebling von Wolfgang Joop
Der Potsdamer Designer gilt im Gegensatz zu Jury-Kollegin Heidi Klum (41) als der wahre Modelscout. So entdeckte Wolfgang Joop (70) das Topmodel Franziska Knuppe (40) 1997 in einem Potsdamer Café. Und auch Nadja Auermann (44) und Alek Wek (38) zählen zu seinen Entdeckungen. Seit dem großen Massen-Casting in München gehörte Ajsa zu seinen absoluten Favoritinnen – nicht Gewinnerin Vanessa Fuchs (19). So würde sich Joop „als Kunde sofort für Ajsa entscheiden“. Am Ende der Final-Show verriet der Designer Ajsa sogar seine Telefonnummer. Einen besseren Türöffner für die internationale Modelbranche kann man wohl nicht bekommen.

Anzeige

2. Sie ist „echt Fashion“
Wirft man einen Blick auf die Jobs von der Tübingerin, sieht es bisschen mau aus: Ajsa konnte nur einen Kampagnen-Job in Dubai ergattern. Doch dieser war kein kommerzieller Werbejob, sondern ein Auftrag für ein Haute Couture-Kampagnen-Shooting! Designer Amato schwärmte: „Ich liebe Ajsa. Sie ist fantastisch. Wie eine Königin, wie eine Mona Lisa!“. Das findet auch Wolfgang Joop, für den Ajsa „echt Fashion!“ ist. Sogar auf den internationalen Laufstegen, könnte das ehemalige Au-Pair-Mädchen Karriere machen. Die drei Juroren machten während der Staffel regelmäßig klar, dass sie Ajsa vor allem auf den internationalen Catwalks sehen.

3. Sie hat ein außergewöhnliches Gesicht
Ajsa Selimovic ist keine 08/15-Schönheit, die man schnell vergessen könnte. Die Österreicherin besticht durch ihr ungewöhnliches Gesicht. „Ihre Augen sind fast schon zu weit auseinander für Otto Normalverbraucher, aber in der Fashionwelt können die gar nicht weit genug auseinander sein“, fand auch schon Thomas Hayo (45). Ihr außergewöhnlicher Typ erinnert an „Charakter“-Topmodels wie Gemma Ward (27), Mariacarla Boscono (34) und Lily Cole (27).

4. Sie hat die bessere Figur
Im Gegensatz zu „GNTM“-Gewinnerin Vanessa, besitzt die 1,75 Meter große Ajsa echte Modelmaße: 85-65-91. Vanessa hingegen hat die Maße 90-68-97 – das sind zwar Traummaße, doch tatsächlich etwas „zuviel“ für den internationalen Modelmarkt.

5. Sie ist Drittplatzierte – und somit die Gewinnerin
Während die „GNTM“-Gewinnerinnen regelmäßig ins Model-Niemandsland versinken, sind die Drittplatzierten die wahren Siegerinnen – und zwar im echten Model-Business. Bestes Beispiel: Ivana Teklic (19), ebenfalls Bronze-Gewinnerin bei „Germany’s Next Topmodel“ 2014. Auch sie zählte von Anfang zu Joops Lieblingen, mit dessen Hilfe sie es auf die internationalen Laufstege von Wunderkind, Dior und Roberto Cavalli schaffte.


Kommentare