Stylebook-Logo Fashion Week NY stylebook

Superreich, superhübsch
Die schönen Erbinnen der Mode-Imperien

Mode-Business ist Family-Business. Doch wie sieht's bei familiengeführten Luxusmarken wie Missoni, Trussardi, Tommy Hilfiger und Co. mit dem Nachwuchs aus? Sehr hübsch auf jeden Fall. Denn die Mode-Erben sind vor allem weiblich. STYLEBOOK.de stellt den schönen Mode-Nachwuchs vor.

Bei den aktuellen Fashion Weeks in New York, Mailand und Paris zeigen viele etablierte Familienunternehmen wie Tommy Hilfiger, Ralph Lauren oder Sonia Rykiel. Wer würde nicht davon träumen, in ein Mode- oder Luxus-Imperium hinein geboren zu werden? Klar, der eigene Weg scheint vorgezeichnet. Aber wer entscheidet sich dagegen und für eine Ausbildung zur Fremdenführerin – niemand!

Im Gegenteil: Damen wie Delphine Arnault, Lavinia Biagiotti, Margherita Missoni oder die beiden Lauder-Schwestern Aerin und Jane hängen sich richtig ins Zeug und arbeiten jetzt schon eifrig im Familien-Imperium mit – und sei es nur als hübsches Aushängeschild. Das bisschen Jet-Set-Leben ist natürlich ein attraktiver Extra-Bonus. Welche Damen bald oder schon im Luxus-Zirkus mitmischen:

  • Margherita Missoni

    Foto: getty images

    Margherita Missoni (33)

    Die stets zauberhafte Margherita, Enkelin des Designers Ottavio Missoni, konnte sich anfangs nicht mit dem Job als Erbin eines italienischen Mode-Imperiums anfreunden und ging auf die Strasberg-Schauspielschule nach New York. Mittlerweile hat sie das Theater auf Eis gelegt, modelt und designt für das Familienunternehmen

  • Delphine Arnault

    Foto: getty images

    Delphine Arnault

    Die 41-Jährige ist die zweitwichtigste Managerin der Luxusmarke Louis Vuitton – und damit die mächtigste Frau im Fashion-Business. Louis Vuitton ist das Flagschiff des weltweit größten Luxus-Unternehmens LVMH, das Delphine eines Tages von ihrem Vater Bernard Arnault (67) erben wird. Auch bei Dior (das ebenfalls ihrem Vater gehört) hat sie ihre Finger im Spiel: So bewies sich die Mutter einer Tochter 2011 als perfekte Krisenmanagerin um Skandal-Designer John Galliano und holte damals Raf Simons als dessen Nachfolger

  • Clarins-Erbinnen

    Foto: getty images

    Die Clarins-Schwestern

    Von links: Claire, Virginie, Jenna und Prisca sind die Enkelinnen von Jacques Courtin-Clarins (†87) und längst Markenbotschafterinnen für die Kosmetikmarke. Außerdem gehören die vier Schönheiten zur Top-Besetzung der internationalen Front Rows während der Fashion Weeks. Virginie kümmert sich außerdem um den Modebereich der Marke Thierry Mugler

  • Allegra Versace

    Allegra Versace (30)

    Eigentlich bedeutet Allegra „die Fröhliche“. Doch die Tochter von Donatella Versace (61) wirkt meistens leider alles andere als das. Viele Jahre litt die 800-Millionen-Euro-schwere Erbin an Magersucht, wie sie in Interviews mittlerweile zugibt. Schuld scheint der Druck des Familien-Imperiums auf ihren schmalen Schultern. Sie hält 50 Prozent des Modehauses Versace. Lieber als die Glitzerwelt, ist ihr das anonyme Leben als Theater- und Kunst-Studentin in Los Angeles

  • Foto: getty images

    Ally Hilfiger (31)

    Die Tochter von Mode-Mogul Tommy Hilfiger (65) macht kein Geheimnis aus ihrem Wohlstand: Nach der MTV-Reality-Soap „Rich Girls“ musste sie allerdings erst einmal zur „rehab“ – auch ihr tut das dicke Erbe nicht nur gut. Heute lebt sie ihre Kreativität anders aus, malt, schauspielert und hilft Papa Tommy mit den Designs für eine jüngere Zielgruppe. Über ihre Borreliose-Erkrankung schrieb sie zuletzt ein Buch

  • Dylan Lauren

    Foto: getty images

    Dylan Lauren (42)

    Im Gegensatz zu Ally Hilfiger hat der jüngste Spross von Ralph Lauren (76) noch nicht das Herz für die Mode entdeckt. Dylan Lauren macht lieber in Süßigkeiten, eröffnete 2001 ihre erste „Dylan's Candy Bar“ auf der Third Avenue in New York. Mittlerweile gibt es 16 Läden an der Ost- und Westküste der USA

  • Nathalie Rykiel, Lola Rykiel

    Foto: getty images

    Nathalie Rykiel (60)

    Ihre Mutter, Sonia Rykiel verstarb am 25. August 2016 mit 86 Jahren. Tochter Nathalie führt allerdings bereits seit 2007 das Unternehmen mit dem Markenzeichen der bunten Ringel, ganz im emanzipatorischen Sinne ihrer Mutter, der „Königin des Stricks“. Die dritte Rykiel-Generation steht bereits in den Startlöchern: Nathalies Tochter Lola (30) ist Kolumnistin bei der Modebibel „Harper's Bazaar“, eine gute Basis fürs Modebiz

  • Gaia Trussardi

    Foto: getty images

    Gaia Trussardi (34)

    Die Urenkelin des Firmengründers Dante Trussardi studierte in London Soziologie, bevor sie sich ihrer Mode-Wurzeln besann. Heute leitet sie mit ihren Geschwistern Tomaso (31) und Beatrice (43) den Konzern, dem ihr Vater Nicola Trussardi (†57) als Kreativ-Direktor in den 70ern zu Welt-Ruhm verhalf. Seit 2006 ist Gaia „Modekoordinatorin“ und hat somit das letzte Wort in sämtlichen Design-Entscheidungen

  • Delfina Delettrez

    Foto: getty images

    Delfina Delettrez (30)

    Sie steht in der vierten Generation der Fendi-Familie: Delfina ist die Urenkelin von Adele Casagrande (†81), die 1925 das Traditionshaus Fendi gegründet hatte, Delfinas Mama ist die Taschendesignerin Silvia Fendi. Ihre Schmuck-Kollektion verkauft sie aber lieber unter ihrem eigenen Namen, zum Beispiel im Pariser Konzept-Store Colette – sympathisch!

  • Lavinia Biagiotti

    Foto: getty images

    Lavinia Biagiotti (38)

    Mit drei Jahren durfte sie das erste Mal mit auf eine Modenschau, mittlerweile leitet Lavinia gemeinsam mit ihrer Mutter in typisch italienischer Tradition das Familienimperium. Ihre Mutter Laura Biagiotti (73) wird „Königin des Kaschmir“ genannt – bei uns ist das Unternehmen, das Lauras Mutter Delia gründete, hauptsächlich durch die femininen Düfte „Venezia“, „Roma“ und „Laura“ bekannt. Eigentlich wollte Lavinia wie ihr Vater Medizin studieren. Als dieser früh 1996 starb, entschied sie sich, ihre Mutter zu unterstützen 

  • Aerin und Jane Lauder

    Foto: splash news

    Die Lauder-Schwestern

    Während sich Aerin (46, l.) mit ihrer eigenen Kosmetik- und Parfümlinie „Aerin“ ins Familien-Unternehmen Estée Lauder einbringt, kümmert sich ihre jüngere Schwester Jane (43) als Global President und General Manager ums Erbe, des von ihrer Großmutter 1946 gegründeten Kosmetikkonzerns. Ihrer beiden Vermögen wird auf je 1 Milliarde Dollar geschätzt

  • Chloe Green

    Foto: getty images

    Chloe Green (25)

    Noch nie von ihr gehört? Kein Wunder, sie heißt ja nicht Topshop mit Nachnamen. Das Modeimperium wird die Dame ganz vorne rechts im Bild trotzdem eines Tages erben, von Papa Philip Green, der sie mit allem verwöhnt, was geht. Brav sitzt sie in der Front Row bei der Topshop-Show in London, brachte sogar schon ihre eigene Topshop-Kollektion heraus und genießt ansonsten das Jet-Set-Leben. Neulich wurde ihr sogar eine Affäre mit Fußball-Gott Cristiano Ronaldo nachgesagt. Vielleicht war's ja auch nur Aquise

  • Foto: getty images

    Prinzessin Talita von Fürstenberg (17)

    Auch das modische Erbe von Diane von Fürstenberg (69) scheint gesichert. Während sich zwar Dianes Tochter Tatiana lieber dem Singen und Filme machen widmet, ist Enkelin Talita (Tochter von Sohn Alexander) nicht nur in New Yorks It-Girls-Szene etabliert und als Model aktiv, sondern arbeitet bereits im Mode-Imperium ihrer Großmutter mit. Außerdem engagiert sich Talita für die Präsidentschaft von Hillary Clinton

Anzeige