Thema

Nacktauftritt, Tränen, Hicks-Alarm…
Bewegend: Die schönsten Oscar-Highlights als Gif

Die Oscars sind vergeben, die Stars feiern auf diversen After-Partys ihre Preise und und sich selbst. Und wer in der Nacht nicht aufblieb, um die 87. Verleihung der Academy Awards anzugucken – STYLEBOOK hat die bewegendsten Momente zusammengefasst.

Schon im Vorfeld war fast allen klar, die Oscar-Verleihung aus dem letzten Jahr mit einer grandiosen Ellen DeGeneres als Host nebst Pizza-Bestellung und Rekord-Selfie wird wohl kaum zu toppen sein. Aber: DeGeneres-Nachfolger Neil Patrick Harris gab sich redlich Mühe den großen Fußstapfen gerecht zu werden, nahm hier und da seine Kollegen und Hollywood aufs Korn.

Ja, die Oscar-Show mag dröge wirken, ist aber immer noch eine perfekt inszenierte Gala mit Glamour-Faktor. Davon kann so manche deutsche Preisverleihung lernen. Und zum Glück gibt es viele kleine Momente, die die Show groß machen. Die Highlights als Gif:

Der (k)nackig-Auftritt von Oscar-Host Neil Patrick Harris:

Der Schatten von Neil Patrick Harris verdeckt den berühmten Schritt von Sharon Stone in „Basic Instinct“:

Benedict Cumberbatch ist bestens präpariert für den Oscar-Marathon:

Ein überwältigter Oscar-Gewinner Eddie Redmayne:

Meryl Streep und Jennifer Lopez sind ganz aus dem Häuschen bei der feministischen Dankesrede von Patricia Arquette (Oscar als „Beste Nebendarstellerin“):

Bei Chris Pine kullern die Tränen nach dem Liveauftritt von Common und John Legends und dem performten Song „Glory“:

TV-Queen Oprah Winfrey bekommt einen Oscar – aus Lego:

 

DIE WICHTIGSTEN OSCAR-GEWINNER IM ÜBERBLICK:

Bester Film:
„Birdman“

Anzeige

Bester Hauptdarsteller: Eddie Redmayne, „Die Entdeckung der Unendlichkeit“

Beste Hauptdarstellerin: Julianne Moore, „Still Alice“

Bester Nebendarsteller: J.K. Simmons, „Whiplash“

Beste Nebendarstellerin: Patricia Arquette, „Boyhood“

Beste Regie: Alejandro González Iñárritu, „Birdman“

Bestes Kostümdesign: Milena Canonero, „The Grand Budapest Hotel“

Bestes Make-up und beste Frisuren: „The Grand Budapest Hotel“

Bester fremdsprachiger Film: „Ida“

Bester Filmsong: „Glory“ aus „Selma“

Beste Filmmusik: „The Grand Budapest Hotel“


Kommentare