Die Herrin der (Oscar-)Ringe: 5 Fakten über Lorraine Schwartz

Foto: Getty Images

5 Fakten über Promi-Juwelierin Lorraine Schwartz
von Laura Pomer
Die Herrin der (Oscar-)Ringe

Wir wissen jetzt schon, was die Promi-Damen am Sonntag auf dem roten Teppich tragen werden: Klunker von Lorraine Schwartz. Sie brachte zuletzt schon die Grammy-Verleihung zum Strahlen. Rita Ora (24), Beyoncé (33) und Lady Gaga (28) sind nur drei von unzähligen Promi-Fans. STYLEBOOK.de stellt die Schmuckdesignerin der Stars vor.

Die 57. Grammy-Verleihung Anfang des Monats war vor allem eines: Ein Schaulaufen der schönsten Stücke von Lorraine Schwartz. Beyoncé schmückten Juwelen der Designerin im Wert von knapp neun Millionen Euro, der Opalschmuck von Taylor Swift (25) kam auf knapp 900.000 Euro. Lady Gaga trug tropfenförmige Smaragde mit 45 Karat an Ohren und Hals.

Anzeige

Höchste Zeit also, die Designerin kennenzulernen! STYLEBOOK.de kennt fünf interessante Fakten:

1. Ihre Kreationen sind nicht leicht zu haben
Seit drei Generationen macht die Familie Schwartz in Schmuck. Nach dem Tod ihrer Mutter übernahm Lorraine 1989 das Geschäft, nannte die Firma in „Lorraine Schwartz Diamonds & Fine Jewelry“ um und änderte bei der Gelegenheit auch das Verkaufs-Model. Seither sind ihre Kreationen ausschließlich in ihrem New Yorker Showroom und exklusiv im Luxuskaufhaus Bergdorf Goodman auf der piekfeinen Fifth Avenue erhältlich.

2. Halle Berry machte sie berühmt
2002 gewann Halle Berry (48) den Oscar für „Monster‘s Ball” als „Beste Hauptdarstellerin”. Diesen nahm sie mit einem 5,54-karätigen, orangen Diamanten am Finger entgegen. Wie die Juwelierin später in einem Interview erzählte, soll es sich dabei um eine Arbeit von ihr gehandelt haben – seitdem ist ihr Schmuck nicht mehr vom roten Teppich wegzudenken. Klarer Fall: Wenn es um den richtig glamourösen Auftritt geht, setzen Diven wie Angelina Jolie (39), Cate Blanchett (45), Amanda Seyfried (29) und Co. auf Lorraine Schwartz.

3. Ihre Verlobungsringe sind die begehrtesten
Lady Gaga ist nicht die erste Promi-Dame, die mit einem Verlobungsring von Lorraine Schwartz – einem außergewöhnlichen Stück in Herzform – um sich reden macht. Auch Beyoncé sagte ja zu einem 20-karätigen Diamanten der Designerin, dessen Wert auf fast sieben Millionen geschätzt wurde. Unzählige weitere, wie Schauspielerin Blake Lively (27), Model Heidi Klum (41) und Kim Kardashian (34), trugen Verlobungsringe von Lorraine Schwartz.

4. Ihre Kunden werden zu Freunden
Die Eheleute Kardashian-West sind äußerst angetan von Lorraine Schwarzt, verzieren selbst die Ohren ihrer Tochter North (1) mit ihren Brillanten – teuren Stücken im Wert von 44.000 Euro. Und weil Diamanten eben die besten Freunde eines Mädchens sind, hat die Juwelierin längst einen festen Platz im Herzen von Mama Kim. Die beiden sitzen zusammen auf Gala-Events, treffen sich auch gerne privat und feiern zusammen Geburtstage. Auch Musiker Pharrell Williams (41), ursprünglich ein Stammkunde, steht in engem, freundschaftlichen Kontakt mit Schwartz, deren Instagram-Account voll ist von Selfies mit Promis.

5. Sie wird gerne bestohlen
Auf der Golden Globe Verleihung im vergangenen Jahr trug die Designerin einen ihrer eigenen Ringe, der ihr im Laufe des Abends vom Finger gerutscht sein muss. Laut „TMZ“-Informationen schnappte sich der Hausmeister Henry Bernal das gute Stück, um es seiner Freundin Christina Gonzales zu schenken. Weil das Pärchen zu gierig wurde, konnte es später überführt werden: Bernal wandte sich an das Gemological Institute of America, um den Wert schätzen zu lassen. Der Edelstein-Experte dort roch den Braten und meldete den Diebstahl der Polizei.



Kommentare