Stylebook-Logo

Leder, Schwarz, Cape statt Schleier...
von Julia Wagner
Das traut sich nicht jede Braut

Ganz New York ist im Hochzeitsfieber. Und wir jetzt auch! Gerade erst gingen im Big Apple die Bridal Fashion Weeks für 2014 zu Ende, auf der die neuen Braut-Kreationen von Designern wie Vera Wang und Oscar de la Renta über den Catwalk schwebten. STYLEBOOK zeigt Ihnen die schönsten Trends für den Traualtar.

  • 1/9

    Foto: Splash News, Getty Images

    Nicht mehr ganz in Weiß

    Schwarz, Leder, figurbetonte Schnitte und Cape statt Schleier – das trägt die Braut, die sich jetzt traut. Klicken Sie sich durch alle Trends in unserer Bildergalerie…

Als zukünftige Braut weiß man das natürlich: Eine Hochzeit kann nicht früh genug geplant werden. Wie gut also, dass auch in New York bereits das Hochzeitsfieber ausgebrochen ist. Gerade erst gingen hier nämlich die Brautmodenschauen für 2014 zu Ende, auf der große Designer wie Vera Wang, Oscar de la Renta und Marchesa ihre Roben für die nächste Traumhochzeit zeigten.

In Sachen Trends waren Designer bei Brautkleidern eher zurückhaltend – bis jetzt. Diesmal sahen wir nämlich jede Menge Kreationen, die für eine kirchliche Trauung doch etwas ungewöhnlich sind. Bei Vera Wang, deren Kleider sonst als Inbegriff des Traums in Weiß gelten, gab es den aktuelle Monochrom-Trend zu sehen. Heißt: 2014 darf also sogar die Braut Schwarz tragen – bisher ein farbliches No-Go, sogar unter den Hochzeitsgästen.

Bei Designerin Monique Lhullier trägt Braut nächste Saison vor allem A-Linie und ganz cool Umhang zum Kleid – und das statt Schleier. Verspielter ging es bei Reem Acra zu, der in Spitze schwelgte und auch einen Tüll-Umhang dem klassischen Schleier vorzog.

Einzig Designer wie Designern Oscar de la Renta und Caroline Herrera gaben sich eher klassisch, wenn auch sehr figurbetont. Die Braut darf nächste Saison also durchaus sexy zum Altar schreiten.

Ebenfalls zu beobachten: Der Retro-Trend ist auch in Sachen Hochzeit nicht mehr wegzudenken. So entwarfen unter anderem die Designerinnen Jenny Packham und Alice Temeperley Kleider, die starke Anleihen am Stil der 1920er-Jahren nahmen und ein bisschen aussahen, als könnten sie problemlos auch in einer edlen Vintage-Boutique hängen...

Holen Sie sich die besten Designer-Inspirationen für Ihren großen Tag in unserer Bildergalerie!

Der Look zum Nachshoppen:

Anzeige

Kommentare