Stylebook-Logo

Germany's Next Topmodel: Folge 6
Die 10 besten Sprüche von Wolfgang Joop

Er ist seit der letzten Staffel unser Lieblings-Juror bei „Germany's Next Topmodel“: Wolfgang Joop (70). Der Designer hat Humor und eine superscharfe Zunge – und sorgt dafür, dass auch die zehnte Staffel noch lange nicht langweilig wird. Seine besten Sprüche aus der der 6. Folge GNTM:

1. „Ich dachte immer, die Laura kann keinen sexy Mund machen“,
Joop über Kandidatin Laura, die ihn einer seiner Wunderkund-Kreationen positiv überraschte

2. „Die Fashion-Welt will nicht nett behandelt werden. Sie will beeindruckt werden“,
als Begründung für die optische Model-Qualität von Kandidatin Nele, deren Gesichtszüge Joop als aristokratisch und arrogant bezeichnet

 3. „Kein Mensch erwartet von einem Model, dass es die Wahrheit sagt. Es wird dafür bezahlt, etwas cool zu finden“,
Joop, den es keineswegs beleidigt, dass Erika das ihr zugeteilte Kleid aus seiner Kollektion nicht mag

4. „Also, unfreundlich muss sie nicht sein!“
Joop über Lenas Live-Walk

5. „Komisch. Die ist hübsch, aber sehr langweilig“,
Joop, der seiner Enttäuschung über den Live-Walk einer Kandidatin Luft macht

6. „In dem Fetzen sieht sie ganz gut aus, find ich“,
Joop, der mit „Fetzen“ ein Teil aus seiner Kollektion meint

7. „Jetzt geht sie so gebrochen“,
über Kandidatin Sara, der die Jury in der Entscheidungs-Show zunächst mitteilen musste, dass sie wackelt

8. „Also, liebe Daya, ich glaube wir müssen uns mit dir weiter anfreunden“,
Joop, der mit Dayas Weiterkommen offenbar ganz zufrieden ist

9. „Sie ist eigentlich scheisse-hübsch, nä?“
bedauernd über Kandidatin Daniela. Mit ihrer Performance konnte sie die Jury nicht überzeugen

10. „Du hast mir diesen Aha-Effekt nicht gegeben“,
über Kandidatin Lena, die seine Schau nicht so imposant eröffnet hat, wie er es sich gewünscht hätte

 

 

Anzeige


Kommentare