Stylebook-Logo Fashion Week Berlin Stylebook Logo
Thema

Die 10 Top-Trends der Berlin Fashion Week
von Pia Sundermann
Das tragen wir im Sommer 2016!

Diese Woche haben uns die Berliner Designer auf der Mercedes-Benz Fashion Week mit ihren Kollektions-Präsentationen einen Ausblick darauf verschafft, was Frau im Sommer 2016 tragen könnte. Schon mal zum Merken: Die zehn wichtigsten Trends aus Berlin.

Trends kommen, gehen – und manche halten sich hartnäckig. Der nächste Sommer beschert uns auf jeden Fall eine Menge an modischen Comebacks, die man längst vergessen hatte – oder auch wollte. Hätten Sie gedacht, dass wir uns die Haare wieder kreppen werden? Oder Mini-Rucksäcke tragen?

Andere Trends sind hingegen wahre Eyecatcher, zum Beispiel goldene Beinreifen, die um die Oberschenkel getragen werden. Lederkleider, ein Dauerbrenner auch im Sommer, bleibt uns 2016 erhalten. Und motten Sie auf keinen Fall den Strohhut aus dem Badeurlaub ein, denn den tragen wir auch nächstes Jahr, aber nicht mehr nur am Strand!

Und hier kommen die Top-10-Trends der Berliner Fashin Week:

  • Dorothee Schumacher

    Foto: Getty Images

    1. Lederkleider

    Lederkleider sind bereits diesen Sommer angesagt. Doch anstelle von naturfarbenem Wildleder steht nun wie bei Dorothee Schumacher khakifarbenes Nappaleder im Mittelpunkt. Schumacher zeigt gleich noch ein heißes Must-have: Schnürungen am Dekolleté. So erhält das Kleid einen Safari-Aspekt à la Yves Saint Laurent (†71)

  • Marc Cain

    Foto: Getty Images

    2. Krepphaare

    Nachdem die modischen 90er-Jahre 2015 rauf und runter neu interpretiert wurden, sind nächstes Jahre nun die Haare dran. Statt Glätteisen oder Lockenstab, wird das Kreppeisen angestellt. Wie cool die extrem gewellten, fast frizzigen Frisuren aussehen können, zeigte Marc Cain auf seiner Show

  • Hien Le

    Foto: Getty Images

    3. Tennis-Mode

    Spiel, Satz, Sieg! DIE Mode-Sportart für 2016 heißt Tennis. Hien Le widmete dem „weißen Sport“ gleich eine komplette Kollektion. Passend zur Wimbledon-Woche zeigte der Berliner Designer Tennis-Looks mit Poloshirts, Faltenröcken, weißen Turnschuhen und Seidenshorts in Rasen-Grün. Klar, dass diese Mode nicht nur auf dem Court, sondern auch auf dem Stadt-Asphalt ein Ass ist

  • Lala Berlin

    Foto: Getty Images

    4. Beinbänder

    Wer glaubt, im Schmuckbereich alles gesehen zu haben, wurde bei Lala Berlin eines Besseren belehrt. So trugen die Models goldene Reifen um den Oberschenkel. Wem das zu wenig Bling-Bling ist, steckt sich noch XXL-Creolen, die fast bis zur Schulter reichen, in die  Ohrläppchen

  • Lena Hoschek

    Foto: Getty Images

    5. Bäuerliche Folklore

    Auch wenn der Sommer überwiegend clean wird, kommen die Romantikerinnen nicht zu kurz. So präsentierte Lena Hoschek einen Folkore-Look mit schulterfreien Bauernblusen und weit schwingenden Midi-Röcken. Immer noch zu wenig Romantik? Dann binden Sie sich doch wie die Models einen Blumenkranz ins Haar!

  • Marina Hoermanseder

    Foto: Getty Images

    6. Mini-Rucksäcke

    Rucksäcke sind ja schon seit einiger Zeit wieder in Mode. Mit dem Comeback des Mini-Rucksacks hätte wohl aber keiner so schnell gerechnet. Doch Marina Hoermanseder zeigt, wie cool die XS-Rucksäcke aussehen können! Entscheidend ist nämlich 1. die hochwertige Lederqualität, 2. die richtige Farbe (Eiscreme-Rosa!) und 3. das richtige Styling dazu: schön clean, zum Beispiel mit einem Jumpsuit. Nur die Diddl-Maus-Rucksäcke bleiben bitte in der Flohmarktkiste!

  • Perret Schaad

    Foto: Getty Images

    7. Wasserfarben

    Ein Türkis wie die Karibik, ein Grünblau wie ein Bergsee oder ein Blau so dunkel wie der Atlantik – die Farben des Wassers sind so vielseitig wie die Mode im nächsten Sommer. Und wenn alle Farben wie bei Perret Schaad zusammen getragen  werden, heißt es: Mode-Jackpot!

  • Riani

    Foto: Getty Images

    8. Kettengürtel

    Noch ein Trend aus den 70er-Jahren, der schon einmal in den Nineties recycelt wurde: Kettengürtel, wie bei Riani, sind (wieder einmal) zurück. Die Gürtel besitzen keine praktische Funktion, sondern dienen lediglich als Schmuckstück – daher unbedingt auf weitere Accessoires weitgehend verzichten

  • Malaikaraiss

    Foto: Getty Images

    9. Strohhut

    Bisher hatten Stroh- und Basthüte nur eine Funktion: Vor zu viel Sonne schützen. Im nächsten Sommer werden sie aber nicht mehr nur am Strand, sondern dank Malaikaraiss als cooles Statement-Accessoire zum abendlichen Sommerkleid getragen

  • Kilian Kerner

    Foto: Getty Images

    10. Rolli-Kleider

    Rolli unter einem Kleid? Kennen wir schon. Diese Saison gehen Designer wie Kilian Kerner aber einen Schritt weiter und präsentieren Rolli-Kleider. Der Clou: Der Rollkragen wird am Kleid angenäht. Hoffen wir, dass der Sommer 2016 nicht zu heiß wird...

Anzeige

Kommentare