Stylebook-Logo Digital Lifestyle Stylebook Logo

Peinliche Eltern!
David und Victoria Beckham blamieren Brooklyn auf Instagram

Auch wenn Brooklyn Beckham (16) all das hat, was sich ein Teenager nur wünschen kann – seine berühmten Eltern sind trotzdem oft peinlich und lassen keine Chance aus, ihren ältesten Sohn im Netz zu blamieren.

Wie Millionen andere Teenies ist auch Brooklyn Beckham auf Instagram und postet dort ein cooles Selfie nach dem anderen. Blöd nur, wenn die eigenen Eltern ebenfalls erfolgreich in den sozialen Netzwerken unterwegs sind. Dann kann es ganz schön peinlich werden.

  • Victoria und Brooklyn Beckham

    Foto: Instagram - Beckham

    Ein Küsschen für Mutti! Brooklyn Beckham hat es nicht immer leicht

Brooklyn Beckham wird blamiert
Erst kürzlich teilte Brooklyn Beckham ein Selfie von sich und prahlte mit seinen Klamotten. „Rocking the old school Ralph Lauren“, so sein Kommentar zu dem Foto. Seinen gut fünf Millionen Followern gefiel der Schnappschuss offenbar – doch Papa David Beckham (40) machte seinem Sohn einen Strich durch die Rechnung und kommentierte trocken: „Das ist mein Pulli.“

Rocking the old school Ralph Lauren

Ein von Brooklyn Beckham (@brooklynbeckham) gepostetes Foto am

Als sei das nicht schon genug an Peinlichkeiten, setzte Victoria Beckham (41) nun einen drauf. Kurz nachdem Brooklyn ein heißes oben-ohne-Pic von sich postete, teilte sie ein Foto, auf dem sie dem Teenie einen Kuss auf die Wange gibt, während der am Hausaufgaben machen ist. Ziemlich uncool!

Luv ya @victoriabeckham

Ein von Brooklyn Beckham (@brooklynbeckham) gepostetes Foto am

Die Beckhams nehmen‘s mit Humor
Die Designerin sieht das offenbar auch so. „Nie zu alt für einen Kuss von Mama. #PeinlicherMutterMoment“, kommentierte sie das Bild. Doch Brooklyn bewies Humor und repostete das Pic mit seiner Mom einfach mit dem Satz „Ich liebe dich“. Die Beckhams nehmen den Rummel um ihren Sohn offenbar gelassen – und der tut es ihnen gleich. Weiteres Beispiel gefällig? Vor einigen Monaten wollte Brooklyn ein Video von sich drehen, um sich bei seiner ersten Million an Followern zu bedanken, als Papa David dazwischen rief, sie müssten los und kurz darauf vor der Kamera erklärte, er habe im Gegensatz zu seinem Ältesten ganze 52 Millionen Instagram-Fans.

Strikte Regeln
Ganz so locker sind Victoria und David dann aber doch nicht – immerhin ist Brooklyn erst 16. Im Interview mit „ABC News“ erklärte der Ex-Kicker vor einigen Monaten: „Es ist schwer, weil unserer 16-jähriger Sohn Brooklyn ungefähr vier Millionen Instagram-Follower hat. Wir kontrollieren alles, was er postet, alles was er tut. Und das ist auch bei unseren anderen Kindern so.“

Anzeige


Kommentare