Samsung Digital Lifestyle Stylebook Logo

Tierisch praktisch!
Darum tragen Hunde und Katzen jetzt Nagellack

Hunde und Katzen tragen ihre Maniküre jetzt passend zu Frauchen. Ausnahmsweise ist dieser neue Trend nicht nur stylish, sondern vor allem praktisch.

Auf Instagram und Co. teilen neuerdings immer mehr Tierhalter Bilder von den knallbunten Krallen ihrer Vierbeiner. Mitunter passt die Maniküre sogar zu Frauchens Nagellack.

  • Instagram_amazinraisin

    Foto: Instagram_amazinraisin

    Soft Paws sind allen möglichen Farben zu haben

Fake-Nails für Hund und Katze
Keine Sorge: Genau genommen ist es gar kein Nagellack, den die Hunde und Katzen da tragen. Bei den Soft Paws handelt es sich um künstliche Nägel aus ungiftigem Vinyl. Tierhalter kleben sie einfach auf die echten Krallen ihrer Lieblinge. Je nach natürlichem Wachstum der Nägel hält die Maniküre zwischen vier und sechs Wochen. Die Kunstnägel kommen in allerlei verschiedenen Varianten: Zu haben sind neben grellbunten Grundfarben auch Pastelltöne und einige Glitterdesigns.


Kratzschutz mit Stil
Und warum das Ganze? Die Nagelkappen sind eine tierfreundliche Alternative zum umstrittenen Entfernen der Krallen, das in Deutschland ohnehin illegal ist, beispielsweise in den USA aber noch gern an Hauskatzen praktiziert wird. Die aufgesetzten Nägel hindern Mieze und Fifi zwar nicht daran, am Mobiliar oder über den teuren Holzboden zu kratzen – sie verursachen aber keine so großen Schäden mehr.

#wenesday #twinsday colored #softpaws for my baby so he doesn't scratch up my floors!!! #labstagram #labradors

Ein von Georgia Alfredas (@georgiaalfredas) gepostetes Foto am


Anzeige

Kommentare