Stylebook-Logo stylebook serienhelden und filmstars
Chris Noth alias Mr. Big: sexy trotz grauer Haaren

Chris Noth: So sexy mit 58
von Stephanie Beckmann
Mr. Big ist jetzt Mr. Grey

Was ist nur mit Chris Noth (58) passiert, fragten wir uns beim Anblick dieses aktuellen Fotos. Aus Mr. Big („Sex and the City“) ist innerhalb von zwei Monaten Mr. Grey geworden. Vielleicht lässt der Schauspieler endlich die Finger von dem Haarfärbemittel und steht zu seinen ergrauten Schläfen.

  • Chris Noth alias Mr. Big: sexy trotz grauer Haaren

    1/8

    Foto: dpa Picture-Alliance

    Chris Noth alias John James Preston alias „Mr. Big“ an der Seite seiner Serienfreundin Sarah Jessica Parker alias Carrie Bradshaw in „Sex and the City“ – das absolute Traumpaar, auch wenn ihre Beziehung zwischenzeitlich so turbulent war, wie die von Liz Taylor und Richard Burton

Er war der unwiderstehliche Charmeur und Macho. Und Carrie (gespielt von Sarah Jessica Parker, 48) fiel jedes Mal auf ihn herein. Zu Recht, wie sich im zweiten Film und vorläufigem Ende der „Sex and the City“-Geschichte herausstellen sollte: Die beiden leben nun glücklich verheiratet in New York – vielleicht bis an ihr Lebensende. Doch gäbe es eine Fortsetzung – wir würden der Zweisamkeit nicht trauen. Schließlich lebte die Beziehung zwischen Carrie und „Big“, dessen richtigen Namen John James Preston wir erst zum Ende erfahren sollten, von Reibereien und Affären. Mal war Big nah, mal unerreichbar. Aber irgendwie immer präsent.
 
Innerhalb der Fan-Gemeinde spalteten sich die Lager in Verehrerinnen von Chris Noth alias Mr. Big, dem weltmännischen aber selbstgerechten Businessmann mit Chauffeur und Macho-Attitüde, und Aiden Shaw (gespielt von John Corbett, 51), Carries zweiter großer Liebe. Der romantische, einfühlsame Möbeldesigner zog am Ende leider den Kürzeren.
 
Kein Wunder, wenn wir uns die aktuellen Bilder ansehen: Das Grau steht Schauspieler Noth nämlich verdammt gut und unterstreicht sein cooles Image. Auch George Clooney (51) steht seit gut zehn Jahren zu seiner verblassenden Haarfarbe. Geschadet hat es seinem Ruf als einer der „Sexiest Men alive“ sicher nicht.
 
Ab sofort also immer schön authentisch bleiben, Chris. Dann kriegst du den Titel vielleicht auch noch, auf deine alten Tage. Noch mehr sexy Männer in Grau – in der Bildergalerie!

Anzeige

Kommentare